Miami weist Clippers in die Schranken

9. Februar 2013, 13:46
9 Postings

Heat entscheiden die Spitzenpartie gegen Los Angelse mit 111:89 für sich. Lakers mühen sich gegen die Bobcats zum Sieg

Atlanta (Georgia) - Miami Heat bleibt in der NBA in der Erfolgsspur. Der Titelverteidiger gewann den Freitag-Schlager gegen die Los Angeles Clippers deutlich 111:89 und bleibt Leader der Eastern Conference. Die Starting Five des Champions erzielte, angeführt von LeBron James (30), insgesamt 86 Punkte, jene des Gegners nur 48. In Detroit endete indes die elf Spiele andauernde Siegesserie der San Antonio Spurs. Der NBA-Leader aus Texas unterlag den Pistons 109:119. 31 Punkte von Tony Parker waren für die Texaner zu wenig. Greg Monroe (26 Zähler, 16 Rebounds) führte die Sieger an.

In Atlanta gaben die Hawks gegen Nachzügler New Orleans Hornets im dritten Viertel eine Partie aus der Hand, die sie bis dahin unter Kontrolle hatten. Die vermeidbare 100:111-Niederlage bedeutet für das Team aus Georgia vor allem einen Rückschlag im Kampf um Platz vier in der Eastern Conference. Spieler des Abends war Greivis Vasquez. Der Guard aus Venezuela verbuchte mit 21 Punkten, 12 Assists und 11 Rebounds das erste "triple-double" seiner Karriere. Eric Gordon (27) war erfolgreichster Scorer.

"Wir wollen unbedingt den Heimvorteil in der ersten Play-off-Runde§, sagte Zaza Pachulia, der am Sonntag 29 wird, vor dem Spiel zur APA. Der Center - mit Georgiens Nationalteam in den vergangenen Jahren mehrfach in Österreich zu Gast ("Ich liebe Wien") - war nach zuletzt vier Spielen Pause wegen Achillessehnenproblemen in die Mannschaft der Hawks zurückgekehrt.

Die gebeutelten Los Angeles Lakers kamen bei NBA-Schlusslicht Charlotte Bobcats zu einem mühevollen 100:93. Bei der Hollywood-Truppe war Kobe Bryant vor der Pause punktlos (!) geblieben. Am Ende standen für den Superstar dennoch 20 Zähler, 8 Assists und 7 Rebounds zu Buche. (APA)

NBA-Ergebnisse vom Freitag: Washington Wizards - Brooklyn Nets 89:74, Charlotte Bobcats - Los Angeles Lakers 93:100, Indiana Pacers - Toronto Raptors 98:100 n.V., Atlanta Hawks - New Orleans Hornets 100:111, Detroit Pistons - San Antonio Spurs 119:109, Cleveland Cavaliers - Orlando Magic 119:108, Miami Heat - Los Angeles Clippers 111:89, Memphis Grizzlies - Golden State Warriors 99:93, Houston Rockets - Portland Trail Blazers 118:103, Oklahoma City Thunder - Phoenix Suns 127:96, Minnesota Timberwolves - New York Knicks 94:100, Utah Jazz - Chicago Bulls 89:93

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dwyane Wade und Miami zeigen weiter auf.

Share if you care.