Bieler in Almaty Dritter - Deutsche wieder nicht zu schlagen

9. Februar 2013, 13:04
posten

Kircheisen gewinnt - Salzburger Seidl nach Schanzenrekord Fünfter

Almaty - Kombinierer Christoph Bieler hat am Samstag als Dritter in Almaty sein bestes Saisonresultat geschafft. Nach dem dritten Rang im Springen sicherte sich der Tiroler den Podestplatz mit 10,2 Sekunden Rückstand auf den deutschen Sieger Björn Kircheisen und 4,9 auf den Japaner Akito Watabe. Sein Salzburger Teamkollege Mario Seidl, der mit 142 m Schanzenrekord erzielt hatte, schaffte als Fünfter (18,6 Sekunden zurück) sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis. Die besten sechs der Weltcupwertung und weitere Athleten hatten auf die Teilnahme zugunsten der WM-Vorbereitung verzichtet.

Kircheisen hatte als Neunter des Springens (58 Sekunden zurück) die vierköpfige Spitzengruppe nach rund 6 Kilometern eingeholt und setzte sich eineinhalb Kilometer vor dem Ziel ab. Bieler vermochte nicht zu folgen, sicherte sich aber als vierter Österreicher im WM-Winter einen Top-3-Platz, den insgesamt siebenten für den ÖSV. "Heute hat einfach alles perfekt gepasst. Die Schanze liegt mir sehr gut und auch beim Laufen konnte ich mein Potenzial abrufen. Ich bin taktisch sehr gut gelaufen und das Material war optimal", so Bieler. "Ich will auch am Sonntag wieder voll angreifen."

Seidl war nach dem Rennen "überglücklich." Der Sprung sei perfekt gewesen, "beim Laufen habe ich einfach versucht, solange mitzuhalten wie es geht." (APA - 9.2. 2013)

Ergebnisse des Weltcup-Bewerbs der Nordischen Kombination in Almaty am Samstag: 1. Björn Kircheisen (GER) 25:09,6 Minuten (9. im Springen/1. im 10-km-Langlauf) - 2. Akito Watabe (JPN) + 5,3 Sekunden (7./5.) - 3. Christoph Bieler (AUT) 10,2 (3./12.) - 4. Taihei Kato (JPN) 15,3 (2./16.) - 5. Mario Seidl (AUT) 18,6 (1./19.) - 6. Miroslav Dvorak (CZE) 37,8 (12./6.) - 7. Wilhelm Denifl (AUT) 46,9 (10./10.) - 8. Tomaz Druml (AUT) 49,9 (17./2.). Weiter: 27. Franz-Josef Rehrl (AUT) 3:00,7 (24./33.) - 31. Alexander Brandner (AUT) 3:33,2 (36./14.)

Weltcup-Gesamtwertung (nach 13 von 17 Bewerben): 1. Eric Frenzel (GER) 754 - 2. Jason Lamy Chappuis (FRA) 653 - 3. Bernhard Gruber (AUT) 568. Weiter: 6. A. Watabe 431 - 9. Kircheisen 321 - 11. Denifl 278 - 20. Mario Stecher (AUT) 171 - 24. Bieler 150 - 28. Seidl 117 - 31. Druml 83 - 33. Lukas Klapfer (AUT) 74

Nationencup (17 von 24): 1. Deutschland 3.269 - 2. Norwegen 2.788 - 3. Österreich 2.314

Share if you care.