Google baut sich einen privaten Flugplatz

9. Februar 2013, 13:21
2 Postings

Um 82 Millionen Dollar soll in San Jose ein eigener Terminal errichtet werden

Ein eigener Flugplatz hat schon seine Vorteile. Keine Warteschlangen, und überhaupt kann man landen, wann man will. Das wird sich wohl auch die Google-Spitze gedacht haben, die sich am Mineta San Jose International Airport nun so etwas Praktisches bauen lassen will.

Ein eigener Terminal, Hangars für die firmeneigenen Jets, Büros, Shops und natürlich auch Parkplätze will sich Google für 82 Millionen Dollar auf einem Areal in der Größe von 11,7 Hektar leisten. Der Flughafen würde dadurch 2,6 Millionen Dollar Grundmiete und 400.000 Dollar an Treibstoff-Lieferkosten jährlich kassieren. Zudem würden 236 neue Jobs geschaffen. Errichtet werden soll der neue Flugplatz von der britischen Firma Signature Aviation, einem der weltweit größten Flughafenbetreiber.


Größere Kartenansicht

Ganz fix ist der Bau allerdings noch nicht. Googles Projekt war einer von drei Vorschlägen zur Erweiterung des Flughafens, eine Evaluierungskommission erteilte diesem Plan 991 von 1.000 möglichen Punkten. Die Zustimmung der Stadt San Jose gilt daher aber als wahrscheinlich, die Entscheidung darüber wird im April fallen.

Bislang nutzt der Online-Konzern das Moffett Federal Airfield nordwestlich von San Jose. Ob nach der Realisierung des neuen Flugplatzes ausschließlich dieser genutzt wird, ist noch nicht klar. (red, derStandard.at, 9.2.2013)

Share if you care.