Fliegender Tintenfisch fegt mit 11,2 Metern pro Sekunde aus dem Wasser

8. Februar 2013, 21:09
37 Postings

Wird Onychoteuthis borealijaponica bedroht, katapultiert er sich in einem 30 Meter weiten Bogen aus dem Meer

Tokio - Fliegende Fische sind bekannte Luftakrobaten. Sie erreichen Spitzengeschwindigkeiten jenseits der 60 Kilometer pro Stunde und können etwa einen Meter über der Meeresoberfläche dahingleitend bis zu 400 Meter zurück legen. Weniger bekannt ist, dass auch Tintenfische sich aus dem Wasser erheben können - allerdings benutzen sie dafür eine andere Antriebsform: Wie kleine Raketen schießen die Kalmare der Spezies Onychoteuthis borealijaponica aus dem Meer, falten ihre beiden "Flügel" aus und fliegen in einem über 30 Meter weiten, hohen Bogen durch die Luft.

In einer aktuellen Studie stellte das Team unter der Führung des Meeresbiologen Jun Yamamoto an der japanischen Universität Hokkaido bei dem bis zu 35 Zentimeter langen Kopffüßer beeindruckende Geschwindigkeiten fest: Die im Nordpazifik lebenden Tiere erreichen mit ihrem Düsenantrieb ein Tempo von 11,2 Metern pro Sekunde. 

Flucht per Düsenantrieb

Den Tintenfisch, der im Englischen Boreal Clubhook Squid genannt wird, treibt es laut der im internationalen Fachmagazin "Marine Biology" erschienenen Studie immer dann raketengleich aus seinem Element, wenn er vor Fressfeinden flüchten will. Als Antrieb dient den Weichtieren ein trichterähnliches Organ, der sogenannte Sipho, mit dem sie Wasser per Muskelkraft aus ihrer Mantelhöhle pressen. Mit diesem Düsenantrieb erreichen verschiedene Tintenfischarten eine Flughöhe von bis zu sechs Metern. Weil sie zudem die Richtung des Sipho und damit den Wasserstrahl ändern können, sind die Kopffüßer unter Wasser extrem manövrierfähig.

Das von den Tintenfischen vorgelegte Tempo ist in Neptuns Reich aber eher Mittelmaß. Der Schnellste in der Welt der Flossen und Schuppen ist aber der Segelfisch: Bei der Flucht oder Jagd kommt er auf über 30 Meter pro Sekunde, das sind 110 Kilometer pro Stunde. (APA/red, derStandard.at, 09.02.2013)


Abstract
Marine Biology: Oceanic squid do fly

  • Mit einer Geschwindigkeit von 11,2 Metern pro Sekunde katapultieren sich die Tintenfische per Düsenantrieb aus dem Wasser.
    foto: kouta muramatsu/hokkaido university

    Mit einer Geschwindigkeit von 11,2 Metern pro Sekunde katapultieren sich die Tintenfische per Düsenantrieb aus dem Wasser.

Share if you care.