Keine Blackberry 10-Smartphones für Japan

8. Februar 2013, 11:44
4 Postings

Japanische Version wegen geringen Marktanteils zu teuer

Der angeschlagene kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry zieht sich offenbar vom japanischen Markt zurück. Wie die japanische Zeitung "Nikkei" am Freitag berichtete, will das Unternehmen Smartphone smit dem neuen Betriebssystem  Blackberry 10 nicht in dem Land anbieten. Blackberrys Marktanteil sei in Japan von fünf auf 0,3 Prozent zurückgegangen, deshalb sei die Entwicklung einer japanischen Version seines neuen Betriebssystems zu teuer.

Das "Wall Street Journal" zitierte eine Sprecherin von Blackberry, die bestätigte, dass das neue Modell "zurzeit" nicht in Japan auf den Markt gebracht werde.  Japan sei "kein bedeutender Markt" für das Unternehmen. Das Unternehmen RIM, das seit Jahren hinter den Marktführern Samsung und Apple hinterherhinkt, hatte sich erst Ende Jänner in Blackberry umbenannt - nach seinem langjährigen Aushängeschild. (APA,

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.