Litauen will Steuersündern mit Google Street View auf die Schliche kommen

8. Februar 2013, 08:42
4 Postings

Google-Dienst soll Trickserei bei Immobilien entlarven

Mit Hilfe des Straßenfoto-Dienstes Google Street View will Litauen Steuersündern auf die Schliche kommen. Über die durch den Dienst zur Verfügung gestellten Bilder von Straßenzügen solle geprüft werden, ob Immobilienbesitzer gegenüber dem Fiskus bei der Angabe des Wertes ihres Hauses tricksten, sagte der Vize-Chef der Steuerbehörde, Arturas Klerauskas, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Mit einem Blick auf Google Street View sollen die Beamten demnach feststellen, ob sie eine genauere Überprüfung der Steuerangaben einleiten müssen oder nicht.

Vor kurzem gestartet

Der US-Internetkonzern Google hatte seinen Straßenfoto-Dienst erst in der vergangenen Woche in Litauen gestartet. Dort hatte es wie in zahlreichen anderen Ländern erhebliche Bedenken bezüglich des Schutzes der Privatssphäre und der Sicherheit gegeben. (APA, 8.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Litauen nutzt man Street View, um Steuersünder auszuforschen

Share if you care.