Software AG will eigene Aktien zurückkaufen

8. Februar 2013, 08:37
posten

Zweitgrößtes deutsches Software-Unternehmen will 180 Millionen investieren

Die Software AG will eigene Aktien zurückkaufen. Dafür stünden bis zu 180 Millionen Euro zur Verfügung, teilte das nach SAP zweitgrößte deutsche Software-Unternehmen am Donnerstag mit. Der Rückkauf solle bis spätestens 31. Dezember abgeschlossen sein.

Zehn Prozent des Grundkapitals

Das Darmstädter Unternehmen ließ offen, wie es die zurückgekauften Aktien verwenden will. Es kämen alle "nach den aktienrechtlichen Regelungen" und der Ermächtigung der Hauptversammlung zulässigen Zwecke in Betracht. Im Mai 2010 hatte die Hauptversammlung das Unternehmen ermächtigt, bis zu 8,6 Millionen Aktien zurückzukaufen - das entspräche zehn Prozent des damaligen Grundkapitals. (APA, 8.2.2013)

Share if you care.