Managerin Sally Jewell soll Umweltpolitk der USA forcieren

Kopf des Tages7. Februar 2013, 17:54
posten

"Ich beginne den Tag immer mit Sport", erzählt Sally Jewell. "Und wenn ich Stress kriege, dann muss ich hinaus ins Freie." Die Liebe zur Natur und Begeisterung für Outdoor-Sportarten: Die 59-jährige Geschäftsführerin des US-amerikanischen Sportartikelriesen REI wurde von US-Präsident Barack Obama als neue Innenministerin vorgestellt und scheint dafür prädestiniert zu sein.

Das Jobprofil eines US-Innenministers unterscheidet sich gravierend von jenem eines europäischen: Nicht innere Sicherheit - darum kümmert sich weiter Heimatschutzministerin Janet Napolitano -, sondern Umwelt- und Klimaschutz gehört zu den Agenden eines oder einer "Secretary of the Interior". Die Nachfolgerin von Ken Salazar leitet künftig die Ämter für Landverwaltung, Kartografie und Nationalparks. Auch die Agenden der Indianer fallen in ihren Zuständigkeitsbereich.

Nachdem die Neubesetzungen in den Ressorts Äußeres, Finanzen, Verteidigung, Energie und beim Geheimdienst CIA durchwegs mit Männern erfolgten, kommt nun eine Frau zum Zug - diese hat allerdings eine für ihre Generation ungewöhnlich "männliche" Biografie vorzuweisen: "Als ich 1973 maturierte, ergab mein Eignungstest Talent für Mechanik und räumliches Denken. Doch man empfahl mir einen Lehr- oder Pflegeberuf - wie all meinen Freundinnen."

Die gebürtige Britin, die im Alter von drei Jahren mit der Familie in die USA gekommen war, begann eine Ausbildung zur Zahntechnikerin, sattelte aber bald um. Nach dem Abschluss eines Maschinenbaustudiums heuerte sie 1978 bei Mobil Oil an und gelangte über Stationen in der Banken- und Versicherungsbranche 1996 zum Handelsunternehmen REI, wo sie 2005 zur Geschäftsführerin avancierte. Dort verantwortete die passionierte Bergsteigerin zuletzt einen Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Euro.

Parallel zu ihrem Hauptberuf engagierte sich die verheiratete Mutter zweier erwachsener Kinder kontinuierlich für Klima- und Umweltschutz und feierte einen persönlichen Erfolg mit der Besteigung des über 4800 Meter hohen Mount Vinson in der Antarktis.

Salazar verdoppelte in den vier Jahren seiner Amtszeit die Nutzung erneuerbarer Energieformen in den USA und rief sieben neue Nationalparks und zehn neue Tierschutzgebiete ins Leben. Von Jewell wünscht sich Obama eine Intensivierung dieses Kurses - bemerkenswert in einem Land, das mit seinen Ressourcen allzu oft gedankenlos umgeht. (Gianluca Wallisch, DER STANDARD, 8.2.2013)


  • Neue Innenministerin in Obamas Kabinett: Sally Jewell.
    foto: epa/andrew harrer

    Neue Innenministerin in Obamas Kabinett: Sally Jewell.

Share if you care.