Moschitz erwirkt Strafe für unzensuriert.at

7. Februar 2013, 17:20
22 Postings

Das rechte Onlineportal muss laut dem ORF-Redakteur 6000 Euro Strafe zahlen

Wien - Das rechte Onlineportal unzensuriert.at aus dem Umfeld des Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf (FPÖ) muss laut dem ORF-Redakteur Ed Moschitz 6000 Euro Strafe zahlen, weil die Betreiber trotz Urteils "weiter Unwahrheiten über mich verbreiteten". Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Maria Windhager vertritt Moschitz, sie ist auch für den STANDARD tätig. (red, DER STANDARD, 8.2.3013)

Share if you care.