AMS-Bilanz: 27 Tage im Schnitt für Jobbesetzung

7. Februar 2013, 17:28
18 Postings

Dauer der Mitarbeitersuche variiert sehr stark nach Branche - Montanistiker kommen gar auf 56 Tage

Wien - Wie lange sich ein Arbeitgeber gedulden muss, bis seine offene Stelle wieder besetzt ist, hängt sehr stark von der Branche ab, das zeigt ein Blick in die Statistik des Arbeitsmarktservices (AMS), die für das Jahr 2012 vorliegt.

Null Tage sind es beispielsweise für Arbeitgeber in religiösen Berufen. Schlechter schaut es etwa bei Spenglern und Rohrinstallateuren aus, wo 39 Tage vergehen bis das AMS den Akt schließen kann. Montanistiker kommen gar auf 56 Tage. Im Schnitt war eine offene Stelle beim AMS nach 27 Tagen besetzt.

Auch innerhalb eines Bereiches kann die Suchdauer stark variieren. Bei Dienstleistungsberufen im Gesundheitswesen waren es im Vorjahr 16 Tage, bei Gesundheitsberufen hingegen 37 Tage.

Wie bereits berichtet wurden dem AMS im Vorjahr 408.285 freie Stellen gemeldet. In Prozenten umgerechnet konnten davon 72 Prozent innerhalb eines Monats besetzt werden. Bei 23 Prozent dauerte es bis zu drei Monate, bei weiteren vier Prozent bis zu sechs Monate und bei einem Prozent noch länger. (APA, red, 7.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Vorjahr wurden dem AMS 408.285 freie Stellen gemeldet.

Share if you care.