Zwei "Hercules"-Epen treten in Konkurrenz

7. Februar 2013, 15:51
4 Postings

Weiters: Disney plant "Star Wars"-Spinoff, Johnny Depp ein Mafia-Drama, Nicole Kidman einen Familien-Thriller

Los Angeles / Burbank / Berlin  - Der finnische Regisseur Renny Harlin, der Actionstreifen wie "Stirb langsam 2" und "Cliffhanger" inszenierte, wagt sich als nächstes an die Geschichte der altgriechischen Sagenfigur Herakles.  Dem "Hollywood Reporter" zufolge soll "Hercules 3D" ab Mai in Bulgarien gedreht werden. Das Hollywood-Studio Millenium will das 70-Millionen-Dollar-Projekt rasch fertigstellen, denn gleichzeitig arbeitet auch MGM an einem Film über den Helden der Antike, mit Action-Star Dwayne Johnson als Hauptdarsteller in "Hercules: The Thracian Wars" unter der Regie von Brett Ratner. Über die Besetzung von Harlins Projekt wurde zunächst noch nichts bekannt. Er will bereits im März 2014 damit in die Kinos, während Ratners Filmstart erst für August nächsten Jahres geplant ist.

"Star Wars"-Spinoffs

Der US-Unterhaltungskonzern Disney will nicht nur eine neue "Star Wars"-Trilogie schaffen, sondern auch weitere Filme rund um die Helden der Weltraum-Saga drehen.  Die Idee sei bereits im Oktober bei der Übernahme von Lucasfilm, der Produktionsfirma von "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, aufgekommen, bestätigte Konzernchef Robert Iger entsprechende Pläne bei der Präsentation der Quartalszahlen seines Konzerns. Die Pläne hätten sich nun konkretisiert. Weitere Details zu den Filmen wollte er nicht nennen. Unklar blieb auch, wann sie in die Kinos kommen sollen.

"Black Mass"

Hollywoodstar Johnny Depp wird in einem seiner nächsten Filme den berüchtigten Mafiaboss Whitey Bulger verkörpern. Die Dreharbeiten für "Black Mass" von Regisseur Barry Levinson über das Leben des Paten von Boston beginnen im Mai, wie die Produzenten des Films am Samstag (Ortszeit) in Los Angeles erklärten. Bulger war zwischenzeitlich Informant des FBI, um sich eines Rivalen zu entledigen. 2011 wurde er nach Jahren der Flucht festgenommen. Bulgers Leben inspirierte bereits unter anderem das Drehbuch für den Mafiastreifen "Departed - Unter Feinden" von Martin Scorsese. Depp war zuletzt in Tim Burtons "Dark Shadows" zu sehen, im Sommer kommt sein neuer Film "The Lone Ranger" in die Kinos.

"The Flickering Light"

Für ihren Film "Tiefland" beschäftigte die Regisseurin Leni Riefenstahl (1902-2003) Insassen aus Konzentrationslagern als Statisten. Hunderte von Darstellern, vor allem Sinti und Roma, wurden 1942 unter anderem aus dem Zwangslager Marzahn in Berlin zu den Dreharbeiten befohlen. Mit dem Spielfilm "The Flickering Light" (Das flackernde Licht) will der amerikanische Drehbuchautor und Produzent J. Michael Straczynski dieses dunkle Kapitel der Filmgeschichte nacherzählen, wie seine Produktionsfirma Studio JMS  mitteilte. Die Dreharbeiten sollen im November 2013 im Studio Babelsberg bei Potsdam starten. Straczynski hat sich bisher vor allem als Drehbuchautor und Produzent in Hollywood einen Namen gemacht, bei "The Flickering Light" führt er erstmals Regie.

"Before I Go to Sleep"

Nicole Kidman  und Colin Firth  übernehmen  die Hauptrollen in dem Thriller "Before I Go to Sleep", berichtete "Variety". Der Film unter der Regie von Rowan Joffe ("Brighton Rock") dreht sich um eine Frau, die ihr Gedächtnis verloren hat und mit Hilfe eines Tagebuches ihr früheres Leben rekonstruiert. Dabei kommen mysteriöse Dinge ans Licht, die ihr Vertrauen in ihre Familie erschüttern; Firth spielt den Ehemann. Die Dreharbeiten sollen Ende Februar in London beginnen.  (APA. 7.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Renny Harlin plant "Hercules 3D".

Share if you care.