Bauernbund-nahe Organisation "Forum Land" benennt sich um

7. Februar 2013, 14:49
32 Postings

Nachfolgeorganisation heißt "Regionen Österreich" - Organisation kam wegen angeblicher Parteienfinanzierung ins Gerede

Innsbruck - Die dem Bauernbund nahestehende Organisation "Forum Land" hat sich aufgelöst. Dies erklärte der Obmann des Forum Land Tirol, Bundesrat Georg Keuschnigg (ÖVP) laut einem Bericht der "Tiroler Tageszeitung" (Donnerstagsausgabe). An die Stelle von Forum Land soll die Organisation "Regionen.Österreich" treten, meinte Keuschnigg, der bereits als Geschäftsführer der neuen Plattform agiert. Keuschnigg war für eine Stellungnahme vorerst nicht erreichbar.

Das Forum Land war im Zuge der Telekom-Affäre in die Kritik geraten, weil es von 2005 bis 2011 Sponsorgelder der Telekom laut Medienberichten in der Höhe von bis zu einer Million Euro bezogen haben soll. Dies sei jedoch nicht die Ursache für die Auflösung der Organisation.

"Sachpolitik im Vordergrund"

Mit "Regionen.Österreich" wolle man den ländlichen Raum "breiter abdecken", sagte Keuschnigg. Nicht Parteipolitik, sondern Sachpolitik stehe dabei im Vordergrund. Die neue Plattform sei eine "absolute Ergänzung" zu den Bundesländerorganisationen. Das Forum Land Tirol bleibe beispielsweise bestehen, die Auflösung der Bundesorganisation habe keine Auswirkungen darauf. In punkto Finanzierung gab der Bundesratsabgeordnete an, dass sich "Regionen.Österreich" am freien Markt bewegen und versuchen werde, dort Geld zu lukrieren. (APA, 7.2.2013)

Share if you care.