Das chinesische Jahr der Schlange beginnt

Ansichtssache8. Februar 2013, 19:03
5 Postings

Das Jahr des Drachen geht zu Ende. Es folgt die Schlange. Wir verbinden mit der Schlange Hinterlist, für die Chinesen ist sie ein Glücksbringer

Das Neujahr ist der wichtigste chinesische Feiertag. Ensprechend aufwendig sind die Vorbereitungen darauf. Vor allem in Ostasien wird schon Wochen vorher an Dekorationen gearbeitet und gefeilt, damit zum Jahreswechsel alles perfekt ist. Gefeiert wird vor allem in China, Taiwan, Korea, Vietnam und der Mongolei. Allerdings haben die Chinesen ihre Traditionen in die ganze Welt hinausgetragen, und so gibt es heuer in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar weltweit Feierlichkeiten zum Jahreswechsel.

Neujahr ist vor allem ein Familienfest. Man trifft sich mit Freunden, überreicht Geschenke, isst gemeinsam. Die Feiern werden auch alljährlich von einem wahren Verkehrschaos in China begleitet, da sämtliche Züge und Busse restlos überbucht sind. Trotzdem machen sich alle Jahre wieder abertausende Menschen auf den Weg zu ihren Familien. Traditionell wird das Haus gereinigt und dekoriert. Besonders beliebt sind Lampen und Papierbänder, die Farbe Rot ist allgegenwärtig. Sie steht für Glück, Wohlstand und Freude. Auf Spruchbändern werden Wünsche notiert in der Hoffnung, sie mögen sich erfüllen. Türen und Fenster zu öffnen, um das Neue hereinzulassen, bringt ebenso Glück wie ein geputztes Haus oder neue Hausschuhe. Unglück hingegen bringt es, während der Feierlichkeiten die Haare zu schneiden oder weiße oder schwarze Kleider zu tragen.

Die Schlange, die bei uns in dem Ruf steht, verschlagen und hinterlistig zu sein, ist in China ein Glückssymbol. Sie gilt als klug, logisch denkend und kreativ und ist wegen ihrer Nähe zur Erde ein Symbol für Weiblickeit. Allerdings hat sie auch in China den Ruf, undurchsichtig und listig zu sein. 2013 soll laut chinesischem Glauben ein gutes Jahr für Geldangelegenheiten werden, allerdings gilt das nicht für Glücksspiele oder Spekulationsgeschäfte.

Bild 1 von 16
foto: epa/david chang

Das Grand Hotel in Taipeh heißt das Jahr der Schlange mit einer Skulptur willkommen, die in der Lobby des geschichtsträchtigen Hauses steht und deren Farbgebung an kostbare Jade erinnert.

weiter ›
Share if you care.