Valve und J.J. Abrams machen künftig gemeinsam Spiele und Filme

7. Februar 2013, 13:21
47 Postings

"Half-Life"-Schöpfer und Filmemacher wollen voneinander profitieren

Das Spielstudio Valve und J.J. Abrams Filmstudio Bad Robot werden künftig gemeinsam Spiele und Filme produzieren. Dies gaben Gabe Newell und Abrams im Rahmen der Entwicklerkonferenz DICE bekannt. "Wir werden herausfinden, wie wir zusammen einen 'Portal'-Film oder 'Half-Life'-Film machen können.", so Newell. "Wir haben eine Idee für ein Spiel, an dem wir mit Valve arbeiten wollen", entgegnete Abrams.

Voneinander profitieren

Newell, der mit der Spielplattform Steam noch 2013 weiter in die Wohnzimmer der Spieler vorstoßen will und Abrams, der kürzlich mit der Umsetzung der "Star Wars"-Fortsetzung beauftragt wurde, erklärten in ihrer Podiumsdiskussion, wie beide Branchen voneinander profitieren können. "Spieler werden oft dazu aufgefordert, sich mit stillen, leeren Figuren zu identifizieren.", kritisierte Abrams während er auf "Half-Life"-Protagonist Gordon Freeman verwies. Newell monierte hingegen, wie frustrierend es manchmal als Zuseher ist, nicht ins Geschehen eingreifen zu können. "Weshalb lässt der Charakter nicht einfach die Kamera fallen und läuft von der Gefahr weg", kommentierte Newell Abrams Streifen "Cloverfield".

Die Medienmacher könnten hier voneinander profitieren. Ein Wunsch, den auf der DICE auch "Heavy Rain"-Schöpfer äußerte.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein zukunftsträchtiger Handschlag?

Share if you care.