Vernünftige Exerzitien für Ungläubige

8. Februar 2013, 12:00
11 Postings
Bild 1 von 14
foto: franz sattler

Exerzitien

Welche religionsfreien Alternativen gibt es in einem Land wie Österreich für die etablierten Übergangsrituale eines menschlichen Lebens, das In-die-Welt-Kommen, das Erwachsenwerden, das Heiraten und das Sterben? "Keine, oder jedenfalls keine vernünftigen", meinen die Rabtaldirndln. Und das, weil die großen Religionen immer wieder lokale, erfolgreiche Rituale aufgegriffen und für sich beansprucht haben.

Mit "Schwarze Wolle - Exerzitien mit den Rabtaldirndln" stoßen die Rabtaldirndln unter der Regie von Ed. Hauswirth in diese Lücke und laden das Publikum dazu ein, in einer Art pastoralpsychologischen Klausursituation die Gemeinschaft und Schwellenzustände des rabtalesken Rituals zu erfahren. Für Ungläubige und Ungetaufte entwerfen die Rabtaldirndln ihre eigenen Exerzitien und eine selbstständige Ritualwelt für diesen Abend. "Du musst glauben!" - das glauben die Rabtaldirndln. Und das üben sie ein. 

Termine: 14.2., 15.2., 16.2. jeweils um 20 Uhr

Ort: Brut, Künstlerhaus, Karlsplatz 5, 1010 Wien

weiter ›
Share if you care.