Monopoly: Katze eliminiert Bügeleisen nach Facebook-Abstimmung

7. Februar 2013, 11:37
20 Postings

Haushoher Favorit konnte sich 31 Prozent der Stimmen sichern

Die Herrschaft der Katzen weitet sich aus. Nachdem die Stubentiger sich erfolgreich zu den geheimen Herrschern des Webs aufgeschwungen haben, dringen sie von dort nun auch in den Bereich der Brettspiele vor.

Facebook-Voting

Spieleverleger Hasbro hat per Facebook-Voting dazu aufgerufen, den Klassiker "Monopoly" mit einer neuen Spielfigur zu bereichern. Eines der alten Token musste dafür jedoch weichen.

Katze setzt Siegeszug fort

Die Abstimmung ist nun zu Ende und der Hersteller hat das Ergebnis offiziell bekanntgegeben. Dem Willen der Abstimmenden nach, muss das altehrwürdige Bügeleisen seinen Platz im Spielkarton räumen.

Ersetzt wird es durch den haushohen Favoriten in der zur Auswahl stehenden Palette an möglichen Neuzugängen: der Katze. Sie setzte sich gegen den Diamantring, die Gitarre, den Helikopter sowie den Spielzeugroboter durch. Insgesamt sollen sich über 250.000 Teilnehmer aus 120 Ländern an der Wahl beteiligt haben. Ein weiterer Schritt zur globalen Dominanz der Felis silvestris catus, die 31 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Hasbro darf die Kampagne, die wieder mehr Aufmerksamkeit auf den Brettspiel-Oldie lenken sollte, wohl als geglückt betrachten.

Abschied vom Bügeleisen

Die Entscheidung ist laut Hasbro übrigens dauerhaft gültig. Das Bügeleisen feiert seinen letzten Auftritt in einer Sonderauflage des Spieles, das alle alten Figuren sowie sämtliche der neuen Vorschläge beinhalten wird. (red, derStandard.at, 07.02.2013)

  • Ersetzt das Bügeleisen: Die Katze.
    foto: hasbro

    Ersetzt das Bügeleisen: Die Katze.

Share if you care.