Elf GAK-Fans nach Platzsturm verurteilt

6. Februar 2013, 18:33
7 Postings

Bedingte und teilbedingte Haftstrafen nicht rechtskräftig

Graz - Weil es im vergangenen Sommer beim Relegationsspiel zwischen GAK und Hartberg zu einem Platzsturm von Grazer Anhängern gekommen ist, mussten sich am Mittwoch 15 Fans im Grazer Straflandesgericht verantworten. Ihnen wurde Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen.

Großteils bekannten sich die Angeklagten schuldig, elf wurden zu bedingten oder teilbedingten Haftstrafen zwischen sieben und 15 Monaten verurteilt (nicht rechtskräftig), einer kam mit einer Diversion davon, gegen drei geht das Verfahren im März weiter.

Der GAK sollte am 8. Juni 2012 als Meister der Regionalliga Mitte gegen Zweitligist Hartberg um den Aufstieg kämpfen. Dazu kam eine alte Rechnung mit dem oststeirischen Klub, der nach Meinung vieler 2009 absichtlich verloren hatte, um den Aufstieg der Grazer zu verhindern. Beim Stand von 3:0 für Hartberg rasteten Zuschauer aus und rannten aufs Spielfeld. Sie warfen mit allem, was ihnen in die Hände kam, um sich und zündeten Feuerwerkskörper.

Teilweise waren die Fans sturzbetrunken. Einer gab an, 18 Flaschen Bier getrunken zu haben, ein anderer hatte "zehn große Mischungen" intus. (APA/red, DER STANDARD 7.2.2013)

Share if you care.