Der Monat der Wehrpflichtministerin

6. Februar 2013, 17:51
28 Postings

In Österreichs wichtigsten TV-Nachrichten redete Johanna Mikl-Leitner im Jänner am längsten, weit vor Kanzler, Vize und Verteidigungsminister. In der "ZiB 2" wie bei der Volksbefragung lag die VP vorn, sagt Mediawatch

Wien - Gut 1,1 Millionen Menschen verfolgen im Winter die Zeit im Bild, wenn nicht gerade eine alpine Skiweltmeisterschaft dazwischenfährt. Auch 1,2 oder 1,3 Millionen werden es; etwa die Hälfte aller Österreicherinnen und Österreicher, die um 19.30 Uhr fernsehen. Mehr Wahlvolk lässt sich nicht auf einen Schlag erreichen.

Entsprechend groß ist das Interesse der Politik an den ORF-Nachrichten und vor allem der Haupt-ZiB. Wie sie sich dort wiederfindet, beobachtet die APA-Tochter Mediawatch und stellt sie monatlich für den STANDARD zusammen.

Mikl-Leitner redete am längsten

Im Monat der Volksbefragung über die Wehrpflicht kam Innenministerin Johanna Mikl-Leitner in der quotenstärksten Zeit im Bild mit 207 Sekunden klar am längsten zu Wort, die Frontfrau der ÖVP für die Verteidigungsfrage.

"Wichtige Themen der Top-Akteure" weist Mediawatch aus. Bei Kanzler Werner Faymann (SPÖ), auf Rang zwei in der Zeit im Bild um 19.30 Uhr, sind das die Volksbefragung, sein Auftritt im Europäischen Parlament und das EU-Budget. Bei Vize Michael Spindelegger (ÖVP) ein Einsatz Österreichs in Mali, die Volksbefragung und die Geiselnahme in Algerien. Bei Mikl-Leitner lauten die wichtigsten Themen: " Bundesheer-Volksbefragung".

Ihr Themenspektrum deckt sich im Jänner mit dem von Frank Stronachs Leuten in der Zeit im Bild.

Bis auf Josef Bucher (BZÖ) kam die Opposition zur Geisterstunde zu Wort: Eva Glawischnig (Grüne) und Heinz-Christian Strache (FPÖ) weist Mediawatch für die ZiBs um 19.30 und um 22 Uhr 0,0 Prozent Redezeit aus, in der ZiB 24 wurde vor allem Strache etwas ausführlicher mit 20 Prozent der Redezeit aller Parteichefs. (red, DER STANDARD, 7.2.2013)

  • Innenministerin Johanna Mikl-Leitner kam im der "ZiB" im Jänner am längsten zu Wort.
    foto: ap/dpa/ronald zak

    Innenministerin Johanna Mikl-Leitner kam im der "ZiB" im Jänner am längsten zu Wort.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
  • Mediawatch im Jänner.

    Download
Share if you care.