Clanga 097: CMX bringt Quadcore-Tablet für 300 Euro

6. Februar 2013, 16:36
22 Postings

iPad-Format, Handelsstart Mitte Februar

Der österreichische Hersteller CMX erweitert seine Tablet-Serie demnächst mit dem Modell "Clanga 097". Das Gerät soll mit Spezifikationen auf Augenhöhe des iPads und hochauflösendem Display punkten.

"Giantpixel"

Im Gegensatz zum Gros der Android-Tablets setzt das 9,7 Zoll fassende Clanga auf dem Formfaktor 4:3. Die Auflösung des Displays entspricht mit 2.048 x 1.536 Pixeln exakt jener der letzten beiden großen iPad-Modelle. Als Marketingbegriff verwendet das Unternehmen "Giantpixel".

Quadcore CPU, iPad-GPU

Unter der Haube steckt die Allwinner A31 Quadcore-Plattform. Die ARM Cortex-A7 CPU taktet mit 1,2 GHz, als GPU kommt mit dem PowerVR SGX544MP2 zum Einsatz, das gleiche Modell wie im iPad 3. Damit soll die flüssige Wiedergabe von 4K-Videos ermöglicht werden. Die Kamera auf Front- und Rückseite lösen jeweils mit zwei Megapixel auf.

Das Gerät bietet eine Glasfront sowie eine Rückseite aus Aluminium. Es bringt bei einer Dicke von einem Zentimeter 633 Gramm auf die Waage. Der 16 GB fassende Onboardspeicher ist per microSD um bis zu 32 GB erweiterbar, die Verbindung ins Internet wird via n-WLAN (nur 2,4 GHz) hergestellt. Bluetooth und GPS fehlen.

Update auf Android 4.2 geplant

Zur Verbindung mit dem Computer, externen Geräten wie 3G-Dongles und Anschluss an das Ladegerät wird ein microUSB-Slot genutzt. Weiters gibt es einen Kopfhörerausgang sowie Stereolautsprecher. Der 8.000 mAh-Akku verspricht eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden beim Internetsurfen und vier Stunden beim Spielen. Vorinstalliert ist Android 4.1.1, ein Update auf 4.2 ist laut CMX allerdings geplant.

Ab Mitte Februar für 300 Euro

Das Clanga 097 soll Mitte Februar zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 299 Euro in den Handel starten. Das Produkt wird laut Hersteller von allen größeren Elektronikhändlern geführt werden. Es wird mit weißer und schwarzer Front erhältlich sein.

Quadcore-Welle aus China

Weitgehend baugleiche Modelle auf Basis des A31-Chipsatzes sind bereits seit einigen Wochen in China im Umlauf. Sie weichen teilweise bei den Spezifikationen von Kamera und Akku ab. Zu den bekannteren Erstveröffentlichungen zählen beispielsweise das Onda V972 (dem das Clanga auch optisch 1:1 entspricht), Ainol Novo 9 Spark oder das Chuwi V99 Quad.

Diese sind je nach Händler für rund 80 Euro weniger zu haben, jedoch gestaltet sich die Einlösung von Garantieleistung und die Handhabe bei Schadensfällen über chinesische Händler komplizierter. Mit dem Rockchip RK 3188 gesellt sich bald ein weiteres Quadcore-SoC hinzu. (gpi, derStandard.at, 06.02.2013)

  • Das Clanga 097 in der Vorderansicht.
    foto: cmx

    Das Clanga 097 in der Vorderansicht.

Share if you care.