Frankreichs Spider-Man klettert für Fidel Castro

Ansichtssache7. Februar 2013, 05:30
73 Postings

Alain Robert bezwang das berühmte Hotel "Habana Libre" ohne Sicherung

Mit 70 Metern war sein jüngstes Objekt vergleichsweise niedrig - schließlich hat der "französische Spider-Man" Alain Robert mit dem Dubaier Burj Khalifa auch schon den höchsten Turm der Welt erklommen. Anders als im Emirat kletterte Robert in der kubanischen Hauptstadt Havanna aber ohne jede Sicherung die Fassade des Hotels "Habana Libre" empor.

Er benötigte für seinen Stunt vom 4. zum 26. Stock des berühmten Hotels 28 Minuten. Bei jedem neuen Stockwerk erntete Robert heftigen Applaus von rund 2.000 Zuschauern. Die Polizei stoppte derweil den Verkehr.

Mit seiner Aktion wolle er Fidel Castro unterstützen, sagte der 50-jährige Extremsportler über seine erste Klettertour in Kuba. Das seit 1958 bestehende Hotel hatte dem inzwischen 86-jährigen Revolutionsführer nach seinem Marsch auf Havanna zeitweise als Hauptquartier gedient. (APA/red, derStandard.at, 6.2.2013)

foto: epa/alejandro ernesto
2
foto: epa/ramon espinosa
6
foto: epa/ramon espinosa
11
Share if you care.