Karte begrenzt das Computerspielen von Kindern

28. August 2003, 15:42
posten

Card Access präsentiert den Time-Scout

Das Technologieunternehmen Card Access hat ein Gerät entwickelt, das Eltern die Möglichkeit gibt den Computerkonsum ihrer Sprösslinge zu beschränken. Das berichtet Herald Tribune heute, Montag. Der so genannte Time-Scout funktioniert als Zwischenverbindung zwischen dem PC und der Steckdose und kann so die Zeit kontrollieren, die das Kind mit Computerspielen verbringt. Die Eltern brauchen einfach nur die Zeitdauer bestimmen, die das Kind täglich in Anspruch nehmen darf.

Für jedes elektronische Gerät

Der Time-Scout funktioniert nicht nur für PCs, sondern für jedes elektronische Gerät, also z.B. auch für Modems oder den Fernseher. Zugang zu dem an den Time-Scout angeschlossenen Gerät erlangt das Kind über eine spezielle Karte, über die es sein "Zeitguthaben" nutzen kann. Fünfzehn Minuten bevor dieses verbraucht ist, gibt das Gerät eine Warnung ab, so dass der Computer noch heruntergefahren werden kann. Kent Hansen, der Präsident von Card Access, sieht in dem Time-Scout eine ideale Lösung um Kinder vom ständigen Computerspielen abzuhalten.

Card Access wurde 1995 gegründet, das Unternehmen ist auf die Entwicklung von mobiler Kommunikationstechnologie und benutzerfreundlicher Software spezialisiert. Den Time-Scout, will Card Access noch diesen Monat zu einem Preis von 69,95 Dollar auf den Markt bringen.(pte)

Share if you care.