45 Prozent der Androiden laufen mit Gingerbread

6. Februar 2013, 11:37
9 Postings

Jelly Bean im Aufwärtstrend, Froyo immer noch gut dabei

Am Dienstag veröffentlichte Google neue Zahlen zur Nutzung seines mobilen Betriebssystems Android. Die Statistik berücksichtigt dabei alle Geräte, die in den letzten 14 Tagen Zugang zu Google Play hatten.

Froyo noch auf 8,1 Prozent der Geräte

Die am weitesten verbreitete Version ist mit etwas über 45 Prozent Android 2.3 Gingerbread. Ice Cream Sandwich befindet sich mit 29 Prozent auf Platz zwei, während Jelly Bean nur von 13,6 Prozent aller User verwendet wird. Froyo wird immer noch von 8,1 Prozent der Android-Nutzer verwendet.

Ice Cream Sandwich stagniert

Vergleicht man die Zahlen mit dem Vormonat, ist ein Aufwärtstrend von Jelly Bean erkennbar. Da die meisten Handyhersteller Software-Updates für ihre Geräte durchschnittlich 18 Monate lang bringen, ist der Zuwachs an Jelly-Bean-Usern vermutlich durch Gingerbread-User zu erklären, die sich neue Geräte kaufen. Vor einem knackte die neueste Android-Version die 10-Prozent-Marke. Zum ersten Mal ist auch Gingerbread unter 50 Prozent gefallen. Android 4.0 Ice Cream Sandwich hingegen wächst kaum und zeigt nur kleine Veränderungen in der User-Anzahl. (red, derStandard.at, 6.2.2013)

  • Gingerbread ist mit 45 Prozent auf Platz eins der Android-Nutzungs-Charts
    screenshot: google

    Gingerbread ist mit 45 Prozent auf Platz eins der Android-Nutzungs-Charts

Share if you care.