Bank Austria wieder online - Probleme behoben

6. Februar 2013, 10:10
91 Postings

Zweiter Ausfall in einem halben Jahr - Erste Bank und Sparkassen hatten erst kürzlich Probleme

Die Bank Austria hat ihre IT-Probleme von heute, Mittwochfrüh, wieder im Griff. Seit 10:20 Uhr laufe das System problemlos, hieß es auf Anfrage. Sowohl Electronic Banking als auch Überweisungen in den Filialen seien somit wieder möglich.

Keine Gutscheinaktion

Die Bank schätzt, dass aufgrund der frühen Morgenstunden nur relativ wenige Kunden von den Ausfällen betroffen waren. Eine Gutscheinaktion wie beim letzten, größeren Systemausfall gibt es nicht. "Wir bedauern die Unannehmlichkeiten sehr", hieß es von der Bank.

Problem in der zentralen Datenbank

Auslöser sei ein Problem in der zentralen Datenbank in der Nacht auf Mittwoch gewesen. In der Früh sei dann das Back-up gestartet worden, dieses benötigte aber eine gewisse Zeit um auf Vollbetrieb zu laufen.  Die Bank hatte erst Ende Oktober ein großes IT-Problem. Damals waren mehr als die Hälfte der und 700.000 Online-Kunden offline.

IT "State of the Art"

Dass sich in letzter Zeit die IT-Ausfälle bei Banken gehäuft haben ist für den IT-Experten Hubert Wackerle kein Systemfehler, sondern eher "Zufall". Die Sicherheitssysteme bei den Banken seien in Österreich "State of the Art", so Wackerle. Geschäftsführer der ITSV GmbH.

Die Kunden bräuchten sich jedenfalls keine Sorgen machen dass während des Ausfalls Fehler bei ihren Kontobewegungen auftreten könnten, da bei einem Ausfall auch keine Buchungen stattfänden.

Ein Sicherheitsrisiko sieht er eher bei der Verwendung von Electronic Banking auf dem gleichen Handy, auf dem der Kunde auch die TAN-Codes für das Einloggen ins System bekommt. (APA, 06.02. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Um weitere Verbesserungen im OnlineBanking und BusinessNet zu erreichen, führen wir ein Software-Update durch"

Share if you care.