Schnecken checken

Kolumne5. Februar 2013, 18:29
9 Postings

Die Organisatoren der WM legen den Zuschauern nahe, möglichst umweltschonend zum Familienfest anzureisen. Nachhaltigkeit ist ein großes Thema. Dafür wurden auch die Bahnverbindungen verstärkt, 68 Züge und Sonderzüge machen täglich im Ennstal Station.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel outete sich vor allem als großer Fan von Partyzügen. "Da kommen Zuschauer nämlich auch, selbst wenn Rennen abgesagt werden müssen." Als Best Practice gilt die WM in St. Anton 2001, da musste die Abfahrt am Wochenende wegen Schneefalls verschoben werden. Bummvolle Partyzüge kamen dennoch an.

Dass den Fans in Schladming nicht langweilig wird, dafür sorgt unter anderem die lukullische und olfaktorische Genuss-Hütte der "Gösser Fan Arena". 2500 finden Platz, ihnen wird täglich ein exquisites Programm geboten. "Zeig der Zilli deinen Willi", heißt das Motto am Donnerstag. Auch nett: "Super Schnitten lassen bitten" (Freitag), "Ganze Kerle, wild & hart, süße Bienen, lieb & zart" (Samstag), "Hüften lüften" (Sonntag). Highlights in Woche zwei: "Schnecken checken" (12. Februar), "Scharfe Kanten, heiße Tanten" (14.). Ob auch Rainer Brüderle und Michael Jeannée nachhaltig nach Schladming reisen, ist nicht bekannt. (David Krutzler, DER STANDARD, 6.2.2013)

Share if you care.