Spaßzwang

5. Februar 2013, 18:26
55 Postings

Wie ein Grippevirus breitet sich das lustige Treiben quer über alle Kanäle aus

Fasching, oh du närrische Zeit! Wie ein Grippevirus breitet sich das lustige Treiben aus, quer über alle Kanäle. Längst schon ist auch der ORF vom Spaßzwang erfasst, und es steht schlimm. Die "Seitenblicke" fühlen sich ohne Dominic Heinzl zu besonders kecken Fragen verpflichtet und scherzen zweideutig über die Gelegenheiten von Besuchern, bei der Goldenen Kamera, ihr Mäuschen (im Bild: die Maus aus der ARD-Sendung) oder Kätzchen (im Bild: Frau mit Pelz) zu präsentieren.

Lustig ging's weiter. Bei der "Millionenshow" rätselten die Kandidaten in Verkleidung. So kamen vier in den Genuss, sich in Kostümen von Ölscheich, Indianer, Schneewittchen und Mönch Fragen von Armin Assinger zu stellen. Dem war das Treiben offenbar eine Spur zu lustig. Er selbst präsentierte sich unverkleidet, was irgendwie auch komisch war.

Der Brüller war schließlich Armin Wolf, als er sich am Ende der "ZiB 2" einen Skihelm aufsetzte, um die Perspektive der bei der WM eingesetzten Brillenkamera zu demonstrieren. Der Anchor quetschte sich den Helm auf den Kopf, die Zuschauer sahen auf Kameras. Mit Aktionismus dieser Art unterhielt Wolf mehrmals, etwa flach fliegend auf dem Moderationstisch oder mit Mütze und Mantel. Ja, danke, wir haben genug gelacht, und jetzt bitte wieder Nachrichten. Und der Fasching geht auch vorbei. Hoffentlich. (Doris Priesching, DER STANDARD, 6.2.2013)

Share if you care.