New York Knicks bleiben in der Erfolgsspur

5. Februar 2013, 13:22
10 Postings

Gegen Detroit fünfter Sieg in Serie - Chandler zum dritten Mal hintereinander mit 20 Rebounds

New York - Die New York Knicks bleiben in der NBA in der Erfolgsspur und erster Verfolger von Titelverteidiger Miami Heat in der Eastern Conference. Mit einem 99:85 gegen die Detroit Pistons feierte das Team aus dem "Big Apple" am Montagabend den fünften Sieg in Serie. Center Tyson Chandler verbuchte zum dritten Mal hintereinander 20 Rebounds in einem Spiel. Er ist der erste "Knick" seit Willis Reed im Jahr 1969, dem das gelang.

Das neuerliche Aufeinandertreffen der beiden Teams zweieinhalb Wochen nach "NBA London Live 2013" an der Themse (102:87 für New York) war eine einseitige Angelegenheit. Die Knicks dominierten die Partie nach Belieben und sorgten über weite Strecken für "Einbahnstraßen-Basketball".

Carmelo Anthony führte sein Team mit 27 Punkten an, Amar'e Stoudemire und J.R. Smith steuerten 20 bzw. 16 Zähler von der Bank bei. Die Wechselspieler sind in dieser Saison ein großer Trumpf der New Yorker. Und die Siegesserie könnte durchaus weitergehen. Die kommenden Gegner gehören nicht zu jenen, die bei den Knicks für Angst und Schrecken sorgen müssten.

Das Publikum im offiziell stets ausverkauften Madison Square Garden feiert jedenfalls bereits jetzt seine Helden. Anthony ist für die Fans längst ein Anwärter auf den "MVP"-Titel. Und auch für Chandler, den zweiten Olympiasieger im Team, gab es nach seinem 20. Rebound im dritten Spiel en suite Riesenjubel. Bei Detroit zeigte am Montagabend vor allem ein Europäer auf. Der Spanier Jose Calderon war bei seinem Debüt für die Pistons mit 15 Punkten gleich deren Topscorer.

Für die L.A. Clippers (ohne die angeschlagenen Chris Paul und Blake Griffin) setzte es bei den Washington Wizards mit 90:98 die dritte Niederlage in Serie. LeBron James steuerte zum hart erkämpften 99:94 von Champion Miami gegen die Charlotte Bobcats 31 Punkte und je acht Rebounds sowie Assists bei. Oklahoma City Thunder ließ dem Meister von 2011, Dallas Mavericks, beim 112:91 keine Chance. Russell Westbrook führte die Sieger mit 24 Zählern an. (APA; 5.2.2013)

NBA-Ergebnisse vom Montag: Indiana Pacers - Chicago Bulls 111:101, Philadelphia 76ers - Orlando Magic 78:61, Washington Wizards - L.A. Clippers 98:90, New York Knicks - Detroit Pistons 99:85, Miami Heat - Charlotte Bobcats 99:94, Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 112:91, Minnesota Timberwolves - Portland Traik Blazers 98:100, Utah Jazz - Sacramento Kings 98:91 n.V.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tyson Chandler vs. Greg Monroe.

Share if you care.