HTC M7: Smartphone mit "Ultrapixel"-Kamera

5. Februar 2013, 11:08
36 Postings

Drei CMOS-Sensoren sollen für bessere Fotos sorgen

Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC hat harte Zeiten hinter sich. Einst unumstrittene Größe im Android-Segment, büßte man in den vergangenen zwei Jahren ordentlich Marktanteile ein. Auch die letzten Quartalszahlen brachten keine Erleichterung.

Ein Portfolio neuer, günstiger Smartphones für China und Schwellenmärkte soll nun die Wende einleiten, schreibt WinFuture. Man hat sich laut Finanzchef Chang Chia-Lin bisher zu stark auf leistungsstärkere Geräte für die Käufer in Industrieländern fokussiert. Mit dem Modell HTC M7 hat man aber auch ein neues Flaggschiff am Start, dessen Kamera offiziell mit "Ultrapixel" statt Megapixel operieren soll.

S4 Pro, LTE-Support

Bekannt ist noch nicht viel über das M7. Gerüchteweise läuft es auf Basis des eigentlich für Tablets konzipierten Snapdragon 4 Pro-Chips, zwei GB RAM und einer Adreno 320 GPU, was hardwareseitig ein leistungsstarkes Gerät verspricht. Vermutet werden zudem LTE-Unterstützung sowie 32 GB an internem Speicher. Zu rechnen ist auch mit der Vorstellung einer neuen Generation der "Sense"-Oberfläche in Verbindung mit Android 4.1 oder 4.2.

Drei Sensoren à 4,3 Megapixel

Kameraseitig war man bisher davon ausgegangen, dass HTC einen 13 Megapixel-Sensor verbauen würde. Doch dem scheint nicht so zu sein, wie nun Pocket-Lint berichtet. Stattdessen sollen gleich drei Sensoren an Bord sein, die es jeweils auf 4,3 Megapixel bringen. Jeder davon ist demnach für eine einzige Farbe des RGB-Grundspektrums zuständig.

Die resultierenden Bilder sind also ebenfalls 4,3 Megapixel groß. Da aber die drei separat aufgenommenen Farben pro Pixel wesentlich mehr Information beisteuern, sollen die Fotos kontrastreich und von farblich hoher Qualität sein. HTC spricht hierbei nicht von Megapixel, sondern aufgrund der Zusammenfassung von Ultrapixel.

"PureView"-Prinzip

Das Prinzip ähnelt Nokias 808 "PureView"-Handy. Dieses bringt einen 41 MP-Sensor mit, der im entsprechenden Aufnahmemodus Bilder mit acht Megapixel liefert. Dies geschieht, in dem Pixel in einem Areal zu einem zusammengefasst werden, was sich positiv auf die Qualität der Aufnahme auswirkt.

Das HTC M7 dürfte am 19. Februar in London und New York vorgestellt werden. (red, derStandard.at, 05.02.2013)

  • Die Kamera des HTC M7 soll mit drei CMOS-Sensoren arbeiten.
    foto: derstandard.at

    Die Kamera des HTC M7 soll mit drei CMOS-Sensoren arbeiten.

Share if you care.