Stöger: "Es gibt noch viel Luft nach oben"

4. Februar 2013, 17:18
48 Postings

Austria bei Barazite-Comeback im Test gegen St. Pölten 2:2

Wien - Die Wiener Austria ist am Montag beim ersten Einsatz von Nacer Barazite seit seiner Rückkehr vom AS Monaco im Test gegen den Zweitligisten SKN St. Pölten nicht über ein 2:2 (0:1) hinausgekommen. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga hat damit bereits vier Testspiele in Folge nicht gewonnen.

Barazite stürmte bis zur Pause. "Es gibt noch viel Luft nach oben, aber das ist nach seiner langen Spielpause klar", meinte Austria-Trainer Peter Stöger, der mit dem 22-jährigen Niederländer in der Offensive Roman Kienast und Alexander Gorgon aufgeboten hatte. Der Austria fehlten unter anderen die ÖFB-Teamspieler Philipp Hosiner, Markus Suttner und Heinz Lindner sowie der angeschlagene Tomas Simkovic (Entzündung im Kniegelenk).

Ihre Tore - die ersten seit drei Wochen - schossen die Wiener erst nach Seitenwechsel durch Alexander Grünwald (62.) sowie den erst 16-jährigen Mittelfeldspieler Sascha Horvath (65.). "Der Auftritt in der ersten Halbzeit hat mir gar nicht gefallen, denn da war keine Bewegung und viel zu wenig Engagement zu sehen", meinte Stöger. "Nach der Pause haben es die anderen viel besser gemacht, mit Tiefgang und Tempo gespielt." (APA, 04.02.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Guess who's back.

Share if you care.