Ex-Wirtschaftsminister neuer Chef der isländischen Sozialdemokraten

3. Februar 2013, 21:47
posten

Arnason bekennt sich zu EU-Beitrittslinie Islands - 46-Jähriger soll Sozialdemokraten an der Regierung halten

Reykjavik/Wien - Der frühere Wirtschaftsminister Árni Páll Árnason ist neuer Chef der isländischen Sozialdemokraten. Der 46-Jährige wurde auf dem Parteitag der Sozialdemokraten am Samstag mit rund 62 Prozent der Delegiertenstimmen zum Nachfolger der amtierenden Regierungschefin Jóhanna Sigurdardóttir gewählt.

Arnason fällt somit die Aufgabe zu, seine Partei auch nach den Parlamentswahlen am 27. April dieses Jahres an der Regierung zu halten. Aktuelle Umfragen sehen indes einen klaren Vorsprung der Mitte-Rechts-Opposition. Island wird seit Winter 2009 von einer rot-grünen Koalition regiert.

Arnason sagte in seiner Antrittsrede als Parteichef, er bekenne sich zur bisherigen Parteilinie. Diese sieht unter anderem den raschestmöglichen Beitritt der Nordatlantikinsel zur EU vor.

Mitte Jänner setzte Reykjavik wegen Differenzen in der Regierung sowie angesichts wachsenden Widerstands in der Bevölkerung die Beitrittsverhandlungen mit Brüssel bis zu den Parlamentswahlen aus. Im Falle eines Regierungswechsels könnte Island sich ganz aus den Verhandlungen zurückziehen. (APA, 3.2.2013)

Share if you care.