Täuschungsskandal in Harvard: Dutzende Studenten exmatrikuliert

3. Februar 2013, 13:58
20 Postings

Skandal erschütterte US-Elite-Universität - Rund 60 Studierende betroffen

New York - Nach einem Täuschungsskandal an der US-Eliteuniversität Harvard sind rund 60 Studenten exmatrikuliert oder disziplinarisch bestraft worden. Etwas mehr als die Hälfte der ermittelten Fälle habe mit einer Exmatrikulation der Studenten geendet, die für eine bestimmte "Zeitspanne" gelte, schrieb der Dekan der geisteswissenschaftlichen Fakultät, Michael Smith, am Freitag in einer universitätsinternen E-Mail. Smith nannte den Täuschungsskandal "beispiellos".

Der Skandal war im August vergangenen Jahres aufgeflogen. Die Universität hatte damals von bis zu 125 in die Affäre verwickelten Studenten gesprochen, die verdächtigt wurden, einander bei einer Abschlussprüfung geholfen zu haben. Harvard gilt als eine der renommiertesten Universitäten der Welt. Studenten zahlen rund 63.000 Dollar (46.174,14 Euro) im Jahr, um an der Hochschule studieren zu können. Zuvor müssen sie einen umkämpften Zulassungsprozess bestehen. (APA, 3.2.2013)

Share if you care.