iPhone-Boom: Apple verkauft in USA erstmals mehr Handys als Samsung

2. Februar 2013, 11:42
103 Postings

Apple konnte Erzrivalen im vierten Quartal überholen - im Gesamtjahr bleibt Samsung führend

Apple hat im vierten Quartal in den USA den starken Konkurrenten Samsung überholt und ist erstmals Marktführer bei Mobiltelefonen - Smartphones und einfachere Feature Phones zusammengerechnet. Das Unternehmen verkaufte nach aktuellen Zahlen von Strategy Analytics 17,7 Millionen iPhones im Schlussquartal. Samsung brachte 16,8 Millionen Handys und Smartphones an.

International und im Gesamtjahr führt Samsung

Apples Martkanteil stieg laut den Marktforschern von 26 auf 34 Prozent. Samsung konnte seinen Marktanteil ebenfalls steigern, von 31,8 auf 32,3 Prozent. Samsung beantspruchte die Spitzenposition in den USA seit 2008, wie Reuters berichtet. Auf das Gesamtjahr umgelegt, bleibt der Hersteller auch weiterhin die Nummer Eins mit 31,8 Prozent Marktanteil, Apple kommt auf 26,2 Prozent. Auch international führt Samsung weiterhin.

Mehr Handys im vierten Quartal

Insgesamt wurden in den USA im Schlussquartal 2012 52 Millionen Mobiltelefone verkauft, eine Steigerung von vier Prozent. Im gesamten Jahr vielen die Verkäufe allerdings um elf Prozent auf 166,9 Millionen Stück. (red, derStandard.at, 2.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Apple verkaufte in den USA im vierten Quartal 2012 mehr iPhones als Samsung Handys.

Share if you care.