WM-Bronze für die Lingers

2. Februar 2013, 11:18
4 Postings

Die Titelverteidiger kamen in Whistler auf dritten Platz und zu ihrer insgesamt vierten WM-Medaille

Whistler - Die Titelverteidiger Andreas und Wolfgang Linger aus Tirol haben am Freitag (Ortszeit) bei der Kunstbahn-Rodel-WM im kanadischen Whistler Bronze im Doppelsitzer gewonnen. Gold ging an die Deutschen Tobias Wendl und Tobias Arlt, Silber an deren Landsleute Toni Eggert und Sascha Benecken. Peter Penz und Georg Fischler holten den fünften Platz für das ÖRV-Team.

Fünf der sechs WM-Medaillen im Hochgeschwindigkeitskanal von Whistler vergeben wurden, holten sich damit die deutschen Rodler, eine bleib dem Rest der Welt  - also Österreich. Die Lingers, die unmittelbar vor der Kanadareise mit ihrem 15. Weltcupsieg aufhorchen ließen, brachten zwei solide Läufe ins Ziel - gegen die Dominanz der deutschen Doppelsitzer war aber auch diesmal kein Kraut gewachsen. Für die Doppelolympiasieger war es bereits die vierte WM-Medaille nach dreimal Gold in Sigulda (2003), Cesena (2011) und eben zuletzt Altenberg (2012).

Das kollektive Ziel war eine Medaille, nach dem was die Deutschen auf das Eis gezaubert haben, war Bronze das Maximum. So gesehen sind wir sowohl mit unserer Leistung, als auch mit dem Ergebnis zufrieden", resümierte Andreas Linger. Und auch für den Staffel-Bewerb am Samstag gibt er sich optimistisch: "Deutschland und Kanada sind zu favorisieren, um Bronze rodeln fünf Nationen. Wir haben heuer mit der Mannschaft bereits zwei Podestplätze herausfahren können und rechnen uns gute Chancen aus"

Im Herren-Einsitzer feierten die Deutschen angeführt von Olympiasieger Felix Loch gar einen Vierfach-Erfolg, Wolfgang Kindl wurde achter, mit Daniel Pfister fuhr ein zweiter ÖRV-Rodler in die Top10. Reinhard Egger, der mit Platz vier im Abschlusstraining aufzeigte, konnte im ersten Lauf einen Sturz nur mit Mühe verhindern und landete unmittelbar hinter Manuel Pfister auf Platz 21. (red - 2.2. 2013)

Ergebnisse der WM der Kunstbahn-Rodler in Whistler vom Freitag:

Herren - Einsitzer: 1. Felix Loch (GER) 1:36,375 Minuten - 2. Andreas Langenhan (GER) +0,375 Sekunden - 3. Johannes Ludwig (GER) 0,400. Weiter: 8. Wolfgang Kindl (AUT) 0,794 - 10. Daniel Pfister (AUT) 0,881 - 20. Manuel Pfister (AUT) 1,294 - 21. Reinhard Egger (AUT) 1,302

Doppelsitzer: 1. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) 1:12,842 Minuten - 2. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) +0,200 Sekunden - 3. Andreas Linger/Wolfgang Linger (AUT) 0,426. Weiter: 5. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) 0,607

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lingers unterwegs.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Diese Deutschen. Tobias Arlt vs. Wolfgang Linger...

Share if you care.