TV-Programm für Samstag, 2. Februar

1. Februar 2013, 17:00
posten

A Single Man, Bürgeranwalt, Metropolis, Dokupedia, Wir sind Kaiser, Österreich I, Nirgendwo in Afrika, Die Geschichte des Menschen, Precious, Kap der Angst

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt
Themen bei Peter Resetarits: 1) Turnsaal: Nicht genügend! 2) Nachgefragt: Slowenische Musikschulen. 3) Kindeswegnahme nach Geburt. Bis 18.20, ORF 2

16.45 MAGAZIN
Metropolis
Themen: 1) Metropole Liverpool. 2) Das Wagner-Jahr 2013. 3) Liebe ist kälter als das Kapital und Andy Warhol - Fifteen Minutes of Fame - im Kunsthaus Bregenz. 4) David Sievekings Vergiss mein nicht. 5) Oh it's like home: Stück von Sasha Rau. 6) Nachruf Jakob Arjouni. Bis 18.15, Arte

18.15 DOKUMENTATION
Dokupedia: Wenn Tiere zur Gefahr werden
Vor allem in Massen darf man sich fürchten: Heuschrecken, Büffel, Elefanten können Lebensräume zerstören. Bis 19.20, ATV

20.15 COMEDY
Wir sind Kaiser
Vorsicht, Fasching! Robert Heinrich I. lädt eine Riege Narren zur Audienz: Sänger Max Raabe, Schwimmer Markus Rogan, Schauspielerin Claudia Kottal, Kabarettist Helge Schneider, Song-Contest-Siegerin Lena Meyer-Landhut, Song-Contest-Kandidatin Yela und das Komödiantenpaar Zwa Voitrottln. Bis 21.50, ORF 1

20.15 DOKUMENTATION
Österreich I Der ORF bearbeitete die verdienstvolle Geschichtsreihe von Hugo Portisch und Sepp Riff und sendet sie in 16:9 und HD-Qualität. Zum Beginn: klare Sicht auf den Tod des Kaisers und das Ende der Monarchie. Zwölf Teile. Bis 21.45, ORF 3

20.15 EMIGRATION
Nirgendwo in Afrika
(D 2001, Caroline Link) Caroline Link (Jenseits der Stille) erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie, die 1938 in eine abgelegene Farm nach Kenia flüchtet, wo sich die Eheleute zunehmend voneinander entfremden und nur die Tochter mit der Fremde umzugehen vermag. Gefühls kino, Menschendramen vor Naturpanoramen: Auch wenn Link versucht, mit diesem Bildschatz reflektierter umzugehen, scheitert sie letztlich an ihrer Unentschiedenheit. Bis 22.45, Servus TV

20.15 EVENTDOKU
Die Geschichte des Menschen
70.000 Jahre in acht Stunden leistet sich der Privatsender Vox im Hauptabend. Zweiter Abend der BBC-Eventdoku über das Dasein irdischer Wesen auf dem Planeten Erde. Bis 0.15, Vox

21.45 AUSWEG
Precious - Das Leben ist kostbar
(Precious: Based on the Novel "Push by Saphhire", USA 2009, Lee Daniels) Einen Oscar gab es für Mo'Nique, Hauptdarstellerin Gabourey Sidibe gibt eine nicht minder imposante Vorstellung: Als misshandeltes Kind in einem brutalen Elternhaus scheint ihr Lebensweg vorgezeichnet. Doch es kommt anders: Das dicke Mädchen nutzt seine Chance. Bis 23.30, Eins Festival

22.15 ALLE SINNE
A Single Man
(USA 2009, Tom Ford) Wenn ein Modedesigner wie Tom Ford sich als Regisseur versucht, sind zauberhaft schöne Bilder und ein detailverliebter Sixties-Look nicht weiter überraschend. Erstaunlicher ist da schon, wie gescheit und einfühlsam der Regieneuling Christopher Isherwoods Roman Der Einzelgänger (1964) verfilmt hat - in nur 21 Tagen. Oscar-nominiert: Hauptdarsteller Colin Firth als lebensmüder, homosexueller Literaturdozent. Bis 23.45, RBB

0.30 BRUTAL
Kap der Angst
(Cape Fear, USA 1991, Martin Scorsese) Wie eine biblische Plage kommt ein Exsträfling über das biedere Familienleben des Anwalts, den er für seine Haft verantwortlich macht: Robert De Niro, muskelbepackt und Nietzsche zitierend, erklärt Nick Nolte, randlos bebrillt und das Gesetzbuch zitierend, den Krieg, während Jessica Lange und Juliette Lewis nicht mehr wissen, wo Schrecken aufhört und Begehren anfängt. Bis 2.35, RTL 2 (Doris Priesching, DER STANDARD, 2./3.2.2013)

Share if you care.