Vater des Amokläufers von Winnenden zu 18 Monaten Haft verurteilt

1. Februar 2013, 11:42
33 Postings

Er wurde für schuldig befunden, weil er die Waffe nicht ordnungsgemäß weggesperrt hatte

Winnenden - Im neu aufgerollten Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden hat das Landsgericht Stuttgart den 54-Jährigen am Freitag zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Das Gericht sprach den Angeklagten unter anderem der fahrlässigen Tötung schuldig, weil er die Waffe nicht ordnungsgemäß weggesperrt hatte, mit der sein Sohn Tim K. am 11. März 2009 15 Menschen und sich selbst getötet hatte.

Die Anklage hatte eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten für den Vater gefordert. Die Verteidigung hatte um Straffreiheit gebeten, weil der Mann bereits seinen Sohn verloren habe. Bereits im Februar 2011 war der Vater in einem ersten Prozess zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Wegen eines Formfehlers wurde dieses Urteil jedoch aufgehoben. (APA, 1.2.2013)

Share if you care.