Historischer Kalender - 4. Februar

4. Februar 2013, 00:00
posten

1508 - Maximilian I. von Habsburg nimmt im Dom von Trient mit Zustimmung von Papst Julius II. die Kaiserwürde als "Erwählter Römischer Kaiser" an. Eine Krönung in Rom durch den Papst verhindert die Republik Venedig, weil sie den Durchzug des Kaisers durch ihr Hoheitsgebiet verbietet. Maximilians Vater Friedrich III. war der letzte von einem Papst gekrönte Kaiser (1452 durch Nikolaus V.).

1703 - In Japan begehen die 47 Ronin (herrenlose Samurai) ritualisierten Selbstmord auf Anweisung des Shogunats. Das Ereignis gehört zu den japanischen Nationalmythen und gilt als Beispiel für bedingungslose Treue.

1738 - Joseph Süß-Oppenheimer, Finanzberater und Bankier von Herzog Karl Alexander von Württemberg, dessen Staatskasse er saniert hatte, wird nach dem Tod des Monarchen in Stuttgart hingerichtet. Sein Leichnam wird mehrere Jahre in einem eisernen Käfig ausgestellt. "Jud Süß" war ohne konkrete Beweise der Selbstbereicherung angeklagt worden. Sein Leben diente als Vorlage für einen Nazi-Hetzfilm im "Dritten Reich".

1918 - In Deutschland wird über eine Reihe von Großbetrieben der militärische Ausnahmezustand verhängt. Daraufhin bricht die landesweite Streikbewegung gegen den Krieg zusammen.

1923 - Französische Truppen besetzen Offenburg und dehnen das Besatzungsgebiet am Rhein weiter aus.

1933 - Die "Notverordnung zum Schutz des deutschen Volkes" wird von Reichspräsident Paul von Hindenburg auf Antrag der Hitler-Regierung erlassen. Damit werden Presse- und Versammlungsfreiheit erheblich eingeschränkt; Einführung der vorbeugenden "Schutzhaft" bei Verdacht der "staatsfeindlichen Tätigkeit". Reichsinnenminister Wilhelm Frick erhält weitreichende Sondervollmachten.

1938 - Als Folge einer Nazi-Intrige muss der deutsche Heeres-Oberbefehlshaber Generaloberst Werner Freiherr von Fritsch seinen Abschied nehmen. Durch falsche Zeugen wird er als angeblich homosexuell belastet. Nach der Abberufung von Reichskriegsminister Werner von Blomberg, dem die Verehelichung mit einer übelbeleumundeten Frau angelastet wird, übernimmt Hitler selbst den Oberbefehl über die gesamte deutsche Wehrmacht. Dem "Oberkommando der Wehrmacht" (OKW) werden alle Aufgaben des aufgelösten Reichskriegsministeriums übertragen.

1943 - In Zürich kommt Bertolt Brechts Theaterstück "Der gute Mensch von Sezuan" zur Uraufführung. Grundgedanke ist, dass es unter den Bedingungen des Kapitalismus keine Menschlichkeit geben kann.

1943 - Durch Anordnung des deutschen Reichswirtschaftsministeriums wird die Schließung aller nicht unbedingt kriegswichtigen Betriebe des Handels, Handwerks und Gaststättengewerbes verfügt.

1948 - Die unabhängig gewordene Republik Burma verweigert den Beitritt zum britischen Commonwealth. Ceylon (Sri Lanka) wird ein unabhängiges Dominion im Commonwealth.

1948 - Aus den Parlamentswahlen in Irland geht die nationalistische Fianna Fail unter der Führung von Eamon der Valera als stärkste Kraft hervor.

1953 - Durch Bundestagsbeschluss wird in der Bundesrepublik Deutschland die Anwerbung für fremde Militärdienste unter Strafe gestellt. Damit soll dem Zustrom zur französischen Fremdenlegion Einhalt geboten werden.

1963 - In Genf beginnt die erste internationale Konferenz über Entwicklungshilfe.

1973 - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) vergibt die Olympischen Winterspiele 1976 an Innsbruck, wo sie bereits 1964 stattgefunden hatten.

1983 - Der wegen schwerster Verbrechen gesuchte ehemalige SS-Führer und Gestapo-Chef von Lyon, Klaus Barbie, alias Altmann, wird von Bolivien nach Frankreich ausgeliefert (n.a.A. 5.2.1983).

1988 - Das US-Repräsentantenhaus lehnt weitere Hilfen für die gegen die sandinistische Regierung kämpfenden rechtsgerichteten Contra-Rebellen in Nicaragua ab.

1993 - Die Dritte Nationalratspräsidentin und freiheitliche Präsidentschaftskandidatin des Jahres 1992, Heide Schmidt, tritt zusammen mit weiteren vier Parlamentsabgeordneten, darunter Ex-Verteidigungsminister Friedhelm Frischenschlager, aus der FPÖ aus und gründet das "Liberale Forum" als fünfte Parlamentspartei.

1993 - Das Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte (BIM) wird in Wien eröffnet. Das 1992 von Felix Ermacora, Manfred Nowak und Hannes Tretter gegründete Institut ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG), die nach dem österreichischen Physiker und Philosophen Ludwig Boltzmann benannt ist.

1998 - Bei einem Erdbeben der Stärke 6,1 in Tadschikistan und Afghanistan kommen ca. 2.300 Menschen ums Leben.

2003 - Für die Präsentation durch US-Außenminister Colin Powell, bei der Massenvernichtungswaffen im Irak nachgewiesen und die Kriegsgegner von der Notwendigkeit einer Invasion überzeugt werden sollen, wird auf Verlangen der USA die im UNO-Hauptquartier befindliche Kopie von Pablo Picassos "Guernica" verhängt.

2003 - Die Bundesrepublik Jugoslawien hört zu bestehen auf. An ihre Stelle tritt der Staatenbund Serbien-Montenegro.

2008 - Wegen heftiger Kämpfe zwischen tschadischen Regierungstruppen und Rebellen sitzen 15 österreichische EUFOR-Soldaten in N'Djamena fest.

Geburtstage: Pierre Carlet Marivaux de Chamblain, frz. Dichter (1688-1763)
Friedrich Meznik, öst. Jurist (1908-1989)
Rosa Parks, amer. Bürgerrechtskämpferin (1913-2005)
Ida Lupino, amer. Schauspielerin brit. Herk. (1918-1995)
Hans Hollmann, öst. Regisseur (1933- )
Alice Cooper (eig. Vincent Damon Furnier), amer. Rockstar (1948- )
Werner Schwab, öst. Dramatiker (1958-1994)
Pirmin Zurbriggen, schwz. Skifahrer (1963- )

Todestage: Anthony Ashley Cooper, Earl of Shaftesbury, engl. Philosoph (1671-1713)
Joseph Süß Oppenheimer, dt. Bankier (1692-1738)
Franz Xaver Nagl, öst. Kardinal, Erzbischof von Wien (1855-1913)
Antonio Conte, ital. Fechter (1867-1953)
Willi Kollo, dt. Komponist u. Autor (1904-1988)

(APA, 4.2.2013)

 

Share if you care.