Enthüllung der PlayStation 4 für 20. Februar erwartet

1. Februar 2013, 10:06
80 Postings

WSJ: Spielkonsole soll Social-Gaming-Funktionen integrieren

Sony wird den Nachfolger der PlayStation 3 am 20. Februar im Rahmen eines eigenen Events vorstellen. Dies will zumindest das Wall Street Journal aus Unternehmenskreisen erfahren haben. Die Konsole, die vermutlich nicht "PlayStation 4" heißen wird, soll noch 2013 auf den Markt kommen - parallel zu Microsofts neuer Xbox.

Schneller in schwierigen Zeiten

Mit einem Video lockt Sony derzeit seine Fans "to see the future". Wie berichtet, wird die neue PlayStation auf eine leistungsfähige, aber auf Kosten bedachte Hardware setzen. Prozessoren und Grafikchips werden von AMD gefertigt und sollen Spiele standardmäßig in 1080p bei flüssigen 60 Bildern pro Sekunde wiedergeben können. Weiters werde Sony wie gehabt auf eine integrierte Festplatte und ein Blu-ray-Laufwerk setzen.

Auf die reine Rechenleistung wird es Branchenbeobachtern zufolge allerdings nicht ankommen. Die neue Spielkonsolengeneration startet in eine Zeit, in der Spieler ständig vernetzt sind und auf unterschiedlichsten Plattformen Games konsumieren können. Smartphones und Tablets naschen bereits fleißig am Kuchen mit und stellen für traditionelle Konsolen und Spiele-Handhelds eine wachsende Konkurrenz dar. Laut Marktforschungsgruppe NPD ist der Spielkonsolenmarkt im Dezember in den USA um 20 Prozent zum Vorjahreszeitraum eingebrochen, obwohl Nintendo mit der Wii U die Nachfolgerin der Wii auf den Markt brachte. Doch auch Nintendo verfehlte seine selbstgesteckten Verkaufsziele deutlich und rechnet nun damit bis März nicht 5,5 Millionen sondern 4 Millionen Wii Us zu verkaufen.

Social Media-Features

Um den Anforderungen der vernetzten Welt gerecht zu werden, plane Sony mehr Social-Gaming-Funktionen zu integrieren. Gleichzeitig werde der Fokus auf neue Interaktionsmöglichkeiten mit der Konsole gerichtet. Angeblich wird ein neuer Controller mit Touchpad und Bewegungssensoren entwickelt, um der Funktionsvielfalt der Handheld-Konsole PS Vita näher zu kommen.

Mit der neuen Konsole dürfte Sony auch einen neuen Streaming-Dienst für Spiele vorstellen. Vergangenes Jahr übernahm man den Streaming-Spezialisten Gaikai für rund 380 Millionen Dollar. Zumindest das PlayStation-Event am 20. Februar streamt Sony live über das Internet. (zw, derStandard.at, 1.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wann wird die PlayStation 3 abgelöst?

Share if you care.