Europas günstigste Reiseziele für Backpacker

Ansichtssache
5. Februar 2013, 16:57

Europa hat Rucksacktouristen viel zu bieten, kein Kontinent ist so abwechslungsreich. Wir zeigen die 20 günstigsten Destinationen für Backpacker

Der "Backpacker Index Europa" für 2013 ist da. Durch die wirtschaftliche Krisensituation in Europa haben sich die Preise sehr zum Vorteil der Reisenden entwickelt, viele Unterkünfte sind günstiger geworden. Besonders billig ist man in Südosteuropa unterwegs, hier bewegen sich die Durchschnittspreise um die 20 Euro pro Tag. Der Durchschnittspreis für den Index ergibt sich aus mehreren Faktoren:

- Eine Nacht in der billisten Zimmerkategorie im günstigsten Hostel mit guter Lage und guten Referenzen

- Zwei Fahrten in einem öffentlichen Verkehrsmittel

- Kosten für eine bekannte Sehenswürdigkeit (Gratisangebote wurden nicht berücksichtigt)

- Drei günstige Essen

- Drei billige lokale Biere (oder drei Gläser Wein)

Wir stellen euch die 20 günstigsten Reiseziele vor, insgesamt wurden 47 Destinationen ausgewertet. Wien liegt auf dem 37. Platz und gehört damit zu den teuren Städten. Am teuersten reist man mit dem Rucksack in Zürich (Platz 47), Oslo (46) und Venedig (45). Ebenfalls teuer sind Stockholm (44), Helsinki (43), Amsterdam (42), London (41), Brüssel (40), Kopenhagen (39) und Edinburgh (38). Günstiger als Wien hingegen ist man beispielsweise in Paris unterwegs (36). Auch Rom (34) und München (33) strapazieren das Budget etwas weniger. Barcelona (27) und Madrid (23) liegen im Mittelfeld.

Auch weltweit ist Zürich übrigens das teuerste Reiseziel für Rucksacktouristen mit einem Durchschnittspreis von rund 85 Euro pro Tag. Wien liegt hier mit gut 61 Euro auf dem 104. Platz. Zu den weltweit günstigsten Zielen gehören Phnom Penh in Kambodscha (Platz 3, rund 14 Euro), Ho Chi Minh City in Vietnam (2, rund 13,50 Euro) und Kathmandu in Nepal (1, ca. 13 Euro). Insgesamt wurden 116 Destinationen für Backpacker gelistet, im Mittelfeld liegen Städte wie Budapest (40), Prag (54) und Moskau (62). (red, derStandard.at, 5.2.2013)

Info: priceoftravel.com

Bild 1 von 21»
foto: www.flickr.com/photos/keithusc/2784928807/

Reisen gehört zu den schönsten Dingen der Welt, wäre da nicht das Problem der Finanzierung. Das Internetportal priceoftravel.com ist eine Art Datenbank für Reisende, die auf ihr Budget achten müssen oder wollen. Hier werden Daten aus aller Welt über Reisekosten gesammelt. Gestartet wurde die Seite 2010, mittlerweile gibt es Informationen über Kosten für Unterkunft, Transport, Essen und Getränke sowie Sehenswürdigkeiten von über 110 Städten und Reisezielen weltweit. Aktuell wurden die günstigsten Reiseziele für Backpacker vorgestellt. Günstig ist man mit dem Rucksack demnach in Osteuropa und auf dem Balkan unterwegs, Mittel- und Nordeuropa - inklusive Wien - gehören eher zu den Luxuszielen für Rucksacktouristen.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3
Budapest günstig - haha

50'000 kostet dich da ein Tag gleich mal wennsd as krachen lasst...

krakau ist schön, aber leider nur im winter bei eiseskälte zu ertragen

viel zu viele touristen

Reisen ist kein Wettbewerb...es gibt kein gutes und kein schlechtes Reisen.

Jeder soll auf die Art und Weise reisen wie es ihm gefällt. Ob Individual- oder Pauschalreisende ist egal. Hauptsache man ist glücklich dabei. Nichts schlimmeres als ein 'Backpacker' welcher den linken Zeigefinger gegenüber den Pauschaltouristen erhebt und und gleichzeitig in seiner rechten Hand den 'Lonely Planet' Reiseführer hält. Individualtourismus von 'Lonely Planet' organisiert...
Erst wer begriffen hat, dass Reisen kein Wettbewerb ist, hat den Sinn des Reisens wirklich verstenden.

Und für alle gilt:
"Am schlimmsten ist die Weltanschauung derjenigen welche die Welt nicht angeschaut haben"

Jawohl, im Juli gehts los

mit dem Zug durch Osteuropa bis nach Istanbul und wieder zurück. Hat da jemand einen besonderen Tip, was wir nicht verpassen sollten?

Vama Veche, Maramures, Belgrad, Transfagara?an, Buzludzha - das meiste ist mit dem Zug aber nicht möglich.

In der Türkei ist Kappadokien echt sehenswert.

sofia, überhaupt bulgarien, die alten sprechen noch deutsch und sind humanistisch gebildet.
(ich hoffe, das klingt jetzt nicht irgendwie, aber man kann sich verständigen, ohne die landessprache zu kennen)

Die Reise ist das Ziel

Ich habe die Reise nach oder von Istanbul per Zug 4 mal gemacht. Meist noch in Verbindung mit anderen Ländern (zB. Syrien, Jordanien, Ägypten).
Ich liebe es, Osteuropa per Zug zu bereisen und vor allem liebe ich Bulgarien.
Dieses Jahr fahre ich mit dem Zug nach Malaysia-via Ukraine,Russland,Kasachstan,China,Burma und Thailand...
Der Zug ist das beste Reisemittel überhaupt.

Viel Spass wünsch ich Dir/Euch!!

Nach Burma wirst mit dem Zug nicht kommen.

In Burma ist die Strecke von Thazi Richtung Inle Lake sehr lustig.

ich versuch so viel wie möglich mit dem zug zu reisen, aber du hast natürlich recht-es gibt keine zugsverbindung von china nach thailand. entweder fahre ich wieder über laos und besteige in nong khai den zug oder ich fahre in burma längere strecken im bus.

die entscheidung wird woll erst in kunming fallen..;-)

gruss

interessehalber: wieviel zeit planst du für die reise nach malaysia ein? so etwas würde mich auch einmal interessieren, aber irgendwie fehlt mir für so ausgedehnte zugreisen die zeit

Die Reise ist in 2 1/2 Wochen problemos zu machen. Je nach Routenänderung kann es aber schon etwas länger gehen. Ich habe mir jetzt einen Monat eingeplant und werde mich in Malaysia mit meiner Frau und Kids treffen.

Gruss

sehr spannend, die idee gefällt mir. darf ich auch neugierig sein und fragen, was das ungefähr kostet ...? also zumindest die transportkosten betreffend?

ich richte mich in etwa an die internetpreise welche ich gefunden habe. In der günstigsten Klasse siehts etwa so aus:

Graz - Moskau 34 Euros (Super Preis-heute auf der Homepage der OEBB)
Moskau - Almaty 175 Euros
Almaty - Ürümqi 117 Euro
Ürümqi - Kunming 35 Euro
Kunming - Bangkok ca. 30 Euros
Bangkok - Kuala Lumpur ca. 20 Euros

Das Ganze runde ich auf-also ca. 450 Euros. Plus den Rückflug welcher nochmals ca. 450 Euros kostet. Also ist das Ganze etwas teurer als ein direkter Hin- und Rückflug. Aber mir und ich denke auch Dir geht es nicht darum so schnell wie möglich am Ziel zu sein. Der Weg ist das Ziel...

Gruss

Wie viel kosten die ganzen Visa, die man benötigt?

bei meiner geplanten reiseroute benötige ich als schweizer 3 visen (russland, kasachstan und china). die kosten zusammen ca. 115 Euro. es kommt halt auf deine nationalität an. wir schweizer sind zum besipiel in laos visum befreit und serben zahlen für das visum in china zb. nur 5 schweizer franken und österreicher erhalten das chinesische visum für 30 euro (also fast die hälfte wie wir schweizer) etc.
auf jeden fall sind die visen weitaus erschwinglicher wie auch schon.

gruss

Wieso wurden die Zigarettenpreise nciht berücksichtigt? Ich bin sicher es gibt mehr Backpackers, die täglich rauchen als solche, die sich täglich ansaufen.

Ich würde mal behaupten, die meisten machen beides in gleicher quantität..;-)

Schottland: 1 Packet Marlboro 4 £ oder so was...zum Glück rauche ich nicht mehr ;-)

Wieso müssen Backpackers Alkohol saufen? Durch die drei Biere oder Weine fliegen alle skandinavischen Orte auf die hintersten Plätze, aber kein preisempfindlicher Backpacker kippt sich in diesen Ländern täglich drei Bier hinter die Birne.

Die Kriterien für den Test sind aber sehr unlogisch.
Wieso werden kostenlose Sehenswürdigkeiten nciht berücksichtigt? Sonst wird alles so billig wie möglich ermittelt, aber der klassische Rucksacktourist verweigert sich dem kostenlosen angebot und sucht sich stattdessen das günstigste Zahlangebot? Das ist schon sehr weltfremd und entspricht auch nicht der Praxis.

Die "gute Lage" des Hostels ist doch sehr subjektiv zu bewerten. In Städten mit guten Öffis muss das nicht zwangsläufig Zentrum heißen. Wieso werden Zimmerpreise ermittelt, wenn Dormitories die klassische Räumlichkeit für Backpackers sind?

Moskau auf Rucksack-Basis

das würde ich wahrlich nur ganz schlimmen Feinden empfehlen

Ach, war eigentlich ganz lustig, damals in den späten 90ern. Aber nochmal würd ichs nicht machen. Meine Leber hats (komischerweise) überlebt, aber meine Kamera ist dort geblieben. :-)

Palermo

tolle Stadt, pulsierend chaotisch, großartiges lokales Essen! und alles zu niedrigsten Preisen zu haben.

Pushkar - Rajasthan

Zimmer 100 rups
3 Essen 200 rups
Bus nach Ajmer und zurueck 25 rups
sehenwuerdigkeiten alle gratis
3 bier in ajmer (Pushkar is trocken bzw hat schwarzmarktpreise) 300 rups
sind 625 rupees bei einem kurs von 1 eur = 71 INR

Also rund 9 euro und das kommt mir aber verglichen mit vielen plaetzen in pak und iran teuer vor...

und dazu noch ein flug von 600 Euronen...:-))

bin mit dem auto gekommen
autostop geht aber auch

Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.