Heimische Regionalküche auf dem Prüfstand

31. Jänner 2013, 16:18
7 Postings

Ab 4. Februar kämpfen 120 Restaurants um den Titel "Österreich Menü 2013". Regionale kulinarische Tradition und die Verwendung heimischer Produkte sind dabei ein Muss

Wien - Zwischen 4. Februar und 17. März werden unter mehr als 500 regionalen Speisen die beliebtesten Gerichte österreichischer Regionalküche gewählt. Im Wettbewerb "Österreich Menü 2013" kämpfen bundesweit 120 Mitgliedsbetriebe der Gastronomie-Plattform "Beste Österreichische Gastlichkeit"(BÖG) um den Sieg in sieben Kategorien.

Im Rahmen der Aktion haben sich 120 Restaurantbetreiber Gedanken über die Österreichische Küche, ihre zeitgemäße Umsetzung und Entwicklung gemacht. Dabei ist eine Vielzahl an Gerichten entstanden, die nun auf dem Prüfstand stehen sollen.

Dabei kann jeder per SMS seinen Favoriten in die Top Ten wählen, sagte BÖG-Präsident Toni Mörwald am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Aus den zehn besten in jeder der sieben Kategorien (Vorspeise kalt und warm, Suppe, Hauptspeise vegetarisch, Fleisch, Fisch, Dessert) prämiert eine siebenköpfige Fachjury aus Hauben- und Sterneköchen die Gewinner.

Voting per SMS

"Für uns sind zwei Teilnahmekriterien ausschlaggebend: die Herkunft der verwendeten Produkte und die Tradition", so Mörwald. Es dürfen laut BÖG ausschließlich heimische Produkte verarbeitet werden und die Gerichte müssen einer österreichischen regionalen kulinarischen Tradition entsprechen. Die Siegergerichte werden beim Gastronomiekongress "Forum für Gast- und Wirtschaft" am 16. April präsentiert. 

Alle teilnehmenden Betriebe sind in einer BÖG-Broschüre aufgelistet. Online werden auch alle Wettbewerbsgerichte präsentiert, so BÖG-Geschäftsführer Harald Meyer. Den Code für das jeweilige Gericht, der per SMS an die Nummer 0676/8501023 gesendet werden kann, ist allerdings nur in der Speisekarte des betreffenden Restaurants zu finden. All jene, die beim Voting mitmachen, können auch am Gewinnspiel teilnehmen. Die Verlosung der Publikumspreise findet am 20. März statt. (APA/red, derStandard.at, 31.1.2013)

  • Heimische Produkte und Tradition sind laut Toni Mörwald die beiden ausschlaggebenden Teilnahmekriterien.
    foto: derstandard.at

    Heimische Produkte und Tradition sind laut Toni Mörwald die beiden ausschlaggebenden Teilnahmekriterien.

Share if you care.