"Minecraft"-Spieler verblüffen mit "Game of Thrones"-Nachbau

WesterosCraft macht Fortschritte: Team von 100 Fans baute King's Landing nach

Anfang Juli berichtete der GameStandard über ein Team, das den Kontinent Westeros aus dem Fantasy-Universum von "Game of Thrones" im virtuellen Baukasten von "Minecraft" nachbaut. Einige Monate später sind beachtliche Fortschritte zu verzeichnen. Die passionierten Fans stellten unter anderem die Hauptstadt King's Landing detailgetreu fertig. 

Gemeinschaftsprojekt

Das Gemeinschaftsprojekt WesterosCraft ist kein kleines Unterfangen. Um King's Landing aus dem Boden zu stampfen benötigte es die freiwillige Arbeit von rund 100 Spielern. In vier Monaten konnten so per Hand 3.000 Gebäude errichtet und innen ausgestattet werden.

Um die Arbeiten zu organisieren, werden die Teams im Forum der Seite organisiert (Freiwillige sind immer gesucht). Zu den bereits fertiggestellten Sehenswürdigkeiten zählen Winterfell, Dragonstone, Casterly Rock, Lannisport, The Eyrie, Pyke, Harrenhall, The Dreadfort und Sunspear Water Gardens. Auch die schützende Wall und Castle Black sind schon fertig, berichtet Eurogamer.

Umfassendes Werk

Die noch unfertige Karte von WesterosCraft verschlingt bereits 35 GB an Serverspeicher. Die gesamte Welt lässt sich derzeit noch nicht herunterladen, wenngleich Segmente wie einzelne Städte als Download in Aussicht gestellt werden.

Die Nachbildung Westeros sei laut Projektsprecher pizzainacup unterdessen nur der erste Streich. Im zweiten Schritt sei geplant, ein Open-World-Rollenspiel samt Quests und computergesteuerten Charakteren zu inszenieren. Unterstützung kann das seit Dezember 2011 werkende Team also allemal gebrauchen. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 30.1.2013)

(Video: Ein Rundflug durch WesterosCraft)

Share if you care