Luxusmarken für die Brut bei Bambini

12. Februar 2013, 16:34
posten

Im Kindermodengeschäft Bambini geht's um Glitzer, Rüsch und Pomp für Säuglinge, Backfische und alles dazwischen

Wer der Meinung ist, es rentiere sich nicht, teures Gewand für die noch im Wachstum befindliche Nachkommenschaft zu kaufen, kann sich nicht ärger verirren als an diesen Ort. In dem vor kurzem im Tuchlaubenhof auf zwei Etagen und 315 Quadratmetern eröffneten Kindermodengeschäft Bambini geht's um Glitzer, Rüsch und Pomp für Säuglinge, Backfische und alles dazwischen. Oder, wie es Geschäftsführer David Binner sagt, hier wird der Premiumbereich bedient. Und in diesem braucht's Marie, am besten die ganzen Taschen voll.

Goldener Käfig

Kaum verwundert es, dass ein Großteil der Kundschaft, wie hier im Goldenen Quartier auch andernorts üblich, aus östlichen und arabischen Gefilden anreist. Versace, Missoni, Armani, auch Fendi steht auf den Etiketten, die auf geschrumpften Jeans, Bikinis, Kostümchen etc. zu finden sind. Auch feine Wäsche von La Perla und sogar Pelziges (!) wird feilgeboten. Das Interieur inszenierte Architekt Denis Kosutic. Er brachte sich mit flauschigen Teppichen, grau-weiß gehaltenen Tapeten mit üppig floralem Dekor und allerlei rundgebogenem Kupfergestänge ein. Irgendwie fällt einem dazu dann doch der sprichwörtliche goldene Käfig ein. (maik, Rondo, DER STANDARD, 1.2.2013)

Share if you care.