Unter 10: "Wertvolles en miniature"

Ansichtssache30. Jänner 2013, 19:06
2 Postings

"Unter 10 - Wertvolles en miniature": So lautet der Titel einer neuen Ausstellung im Wien Museum. Alle gezeigten Gegenstände sind unter zehn Zentimeter groß. Museumsdirektor Wolfgang Kos will damit die kleinen Dinge aus der Sammlung des Museums ins Zentrum rücken, die im herkömmlichen Museumsbetrieb neben den großen Stücken oft untergehen. Der Titel "Wertvolles en miniature" ist durchaus doppeldeutig gemeint: Gewinnt doch vermeintlich Wertloses wie Eintrittskarten und Abzeichen aus dem früheren Alltagsleben im Museum an Wert und Bedeutung.

Anlässlich der Ausstellung ersuchte das Wien Museum auch zeitgenössische KünstlerInnen aus Wien um Beiträge, die - wie die anderen Exponate - nicht größer als zehn Zentimeter sein durften.

Zur Ausstellung erscheint auch ein kleiner Katalog mit den Maßen 10 x 13,5 Zentimeter, in dem die Stücke alle in Originalgröße gezeigt werden. Für die genaue Betrachtung der Exponate sind in der Ausstellung auch Lupen vorhanden. Die Ausstellung läuft bis 26. Mai. (red, derStandard.at, 30.1.2013)

foto: © wien museum

Behälter für eine Regenhaube, um 1960
4,2 Zentimeter Durchmesser

1
foto: © wien museum

Christbaumschmuck in Form einer Litfaßsäule, um 1910
7 x 3,4 Zentimer

2
foto: © wien museum

"Wiennerische Finger-Calenderl. Auf das Jahr 1756", 1756
7 x 2,5 Zentimeter

 

3
foto: © wien museum

Glückwunschkarte mit Zug- und Hebelmechanismus, 1815/1820
9 x 7 Zentimeter

4
foto: © wien museum

Fahrkarte der Liliputbahn, um 1930
3 x 5,7 Zentimeter

5
foto: © wien museum

Reisenecessaire, 8-teilig, 1865
7 Zentimeter hoch

6
foto: © wien museum

Schnupftabakdose mit Ansicht von Wien, 1800
9,3 Zentimeter lang

>> Licht und Lupen im musealen Miniversum

7
Share if you care.