Pwnium 3: Google bietet drei Millionen Dollar für ChromeOS-Hacks

29. Jänner 2013, 12:03
posten

Wettbewerb findet Anfang März auf der CanSecWest statt

Google hat die dritte Runde des Pwnium-Contests eingeläutet. Dieser soll am 7. März im Rahmen der CanSecWest-Konferenz in Vancouver stattfinden.

Preisgeld: Pi mal eine Million

War es bei der ersten und zweiten Ausgabe des Bewerbs noch um den Chrome-Browser gegangen, steht übernächsten Monat das Chrome OS-Betriebssystem im Vordergrund. Das Preisgeld wurde abermals erhöht. Gab es in Runde 1 und 2 noch jeweils eine bzw. zwei Millionen Dollar zu holen, sind es nun 3,14159 Millionen Dollar - also Pi mal eine Million.

Dabei teilt sich der Betrag auf Belohnungen in verschiedenen Kategorien auf. 110.000 Dollar erhält etwa jener Hacker bzw. jenes Team, das es als erstes schafft, den Browser oder das System über eine Website zu kompromittieren. 150.000 Dollar gibt es für eine persistente Kompromittierung eines Gast-Kontos, die also auch nach einem Reboot und Login in ein anderes Konto bestehen bleibt.

Demo auf Samsung-Chromebooks

Als Demonstrationsrechner werden Samsungs Series 5 Chromebooks eingesetzt, die mit der letzten stabilen Version von Chrome OS (aktuell 23.0.1271.111) bespielt sind. Verwendet werden darf jegliche vorinstallierte Software, inklusive Kernel und Treiber. Wer keinen Zugriff auf eines der Geräte hat, kann auch in einer virtuellen Maschine arbeiten.

Ebenfalls auf der CanSecWest geht in Zusammenarbeit mit Hewlett-Packards Zero Day Inititive der nächste Pwn2Own-Bewerb über die Bühne. Dort wird man sich dem Chrome-Browser widmen. (red, derStandard.at, 29.01.2013)

  • Diesmal steht ChromeOS im Fokus von Pwnium.
    foto: google

    Diesmal steht ChromeOS im Fokus von Pwnium.

Share if you care.