Brandanschlag auf Flüchtlingshaus: Zwei Verdächtige ausgeforscht

28. Jänner 2013, 19:56

Polizei kündigt weitere Informationen für Dienstag an

Bregenz - Die Vorarlberger Behörden haben nach dem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Zwischenwasser (Bezirk Feldkirch) am Montagabend zwei Männer als Tatverdächtige ausgeforscht. Die Exekutive kündigte in einer Aussendung weitere Informationen für Dienstagvormittag an.

Die Ermittlungen des Landesamts für Verfassungsschutz und der Polizei hätten in den frühen Abendstunden zu den beiden Männern geführt, es bestehe ein konkreter Tatverdacht. Sollte sich dieser in den Einvernahmen erhärten, werde man weitere Details bekanntgeben, hieß es. (APA, 28.1.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 36
1 2
Vorverurteilungen

Also ich bin dafür ,das man vorerst die Ermittlungen abwartet bevor hier wild verdächtigt und vorverurteilt wird!

So wie s aussieht, sind zwei Täter geständig.
http://vorarlberg.orf.at/news/stor... s/2569124/

Jeder der ein Haus anzündet und weiß dass dort Menschen und Kinder wohnen,und damit in Kauf nimmt dass sie umkommen ist nicht dicht in seinen Kopf.

Egal ob der oder die Täter Inländer,Ausländer,Zuwanderer,Asylanten oder was auch immer sind.

Was mich aufregt ist die ungleiche Behandlung von Kriminellen.

Wenn der oder die Täter Österreicher sind,dann fährt man alle Geschütze auf,macht ein Drama daraus und drängt sie auch gleich in die Rechtsradikale Ecke.

Wenn die Täter nicht Österreicher sind wird vertuscht und verharmlost so gut es geht.

Gratuliere! Bei ihnen hat Strache volle Arbeit geleistet.

im land der krone und der fpö

deren blatt- und parteilinie es ist, alles "fremde" als die quelle allen übels darzustellen,
und das leider, wie man auch bei dir sieht, ziemlich erfolgreich

also du lebst offensichtich nicht so gerne in der realität

Geh bitte, mach dich nicht lächerlich:
Bei rund einem Drittel der Berichte über Straftaten soll eine gewisse "Krone" Eigenschaften dazu erfinden, von denen weder Opfer noch Polizei etwas wissen: Dunkle Haut, "südländischer Akzent" und so weiter.

Dass nicht jede Zeitung in Österreich ihre Crime-G'schichtln mit Spekulationen über die "Rasse" des Täters ergänzt, empfinde ich als wohltuend.

interessant!

können Sie das auch irgendwie belegen, oder gehen Sie davon aus, dass man Ihnen diesen topfen einfach so glaubt?

einen herzlichen dank den ermittlungsbehörden

möglicherweise gehören die tatverdächtigen ja auch einem organisierten umfeld an, dann kann hier aufgeräumt werden. es ist eine schande, wie in unserem land verzweifelte flüchtlinge "empfangen" werden. diese menschen haben alles aufgegeben in der hoffnung, dass sie bei uns auf ein bisschen menschlichkeit stoßen werden. aber sie haben nicht gewusst, welch stumpfsinnige und herzlose menschen es hier auch gibt. die aufklärung dieses anschlages ist ein zeichen dafür, dass wir nicht alle so sind und dass es auch in unserer exekutive aufrechte leute gibt. hut ab!

Freut mich.

Keine Nationalität der Täter ?
In dem Flüchtlingsheim waren nämlich auch Syrer weshalb ein innerkultureller Konflikt vermutet wird.

Mittlerweile weiß man es.

was wenn die

die gleiche nationalität haben wie du,
was sagt das dann über dich aus?

nichts, oder?

alleine dein posting sagt schon sehr viel mehr über dich aus

Wer vermutet das? Du?

und was genau gewinnens durch die "nationalität"?

was wenns ein FPÖler war? Was wenns ein SPÖler mit Hang zur medialen Aufmerksamkeit? Was wenn der FPÖler Türke war? Oder der SPÖler aus Neuseeland?

Und was ist ein "innerkultureller" Konflikt? Da hätte ich gerne eine Definition von, weil ich kann mir da absolut nichts drunter vorstellen.

Bsoffene Gschicht oder dummer Bubenstreich! Was wirds wohl gewesen sein???? Ich kotz schon mal präventiv!

gute arbeit. =)

und parteimitlglied?

zumindest St(r)ammwähler

Hervorragende Arbeit

... des LKA Vorarlberg und des LVT. Nicht einmal 48 Stunden nach der Tat bereits zwei Personen unter "konkretem Tatverdacht" zu verhören zeugt von effektiver Arbeit. Bleibt zu hoffen, dass den beiden Personen die Tathandlung nachgewiesen werden kann. Dann erwartet sie nämlich vermutlich eine Anklage nach § 169 Abs. 1 iVm § 15 (versuchte Brandstiftung).

Brandsatz an ein Holzhaus werfen

ist für mich versuchter Totschlag

versuchter Totschlag

nicht wenn die Täter Syrer waren die den syrischen Flüchtlingen einheizen wollten.
Dann gibts maximal eine Fußfessel und zwei Tage kein Taggeld.

ja natürlich... ausländische verbrecher werden bei uns mit samthandschuhen getätschelt... keine frage, schön dass sie so ein kluges weltbild haben... und prost :P

Sie brauchen ihre Dummheit, gepaar mit Bösartigkeit nicht täglich neu beweisen. Die ist hier längst bekannt.

probiers mal mit mehr ballaststoffen

Posting 1 bis 25 von 36
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.