Brandanschlag auf Flüchtlingshaus: Zwei Verdächtige ausgeforscht

Polizei kündigt weitere Informationen für Dienstag an

Bregenz - Die Vorarlberger Behörden haben nach dem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Zwischenwasser (Bezirk Feldkirch) am Montagabend zwei Männer als Tatverdächtige ausgeforscht. Die Exekutive kündigte in einer Aussendung weitere Informationen für Dienstagvormittag an.

Die Ermittlungen des Landesamts für Verfassungsschutz und der Polizei hätten in den frühen Abendstunden zu den beiden Männern geführt, es bestehe ein konkreter Tatverdacht. Sollte sich dieser in den Einvernahmen erhärten, werde man weitere Details bekanntgeben, hieß es. (APA, 28.1.2013)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.