"Mega": Ein Mega-Erfolg für Kim Dotcom?

Alexa-Ranking spricht von Besucher-Schwund, Dotcom verweist auf Userzahlen

Kim Dotcoms Launch der "Mega"-Plattform war in der letzten Woche ein Highlight in zahlreichen Tech-Medien. Schließlich passiert es nicht oft, dass ein Online-Service so groß angekündigt wird und mit einem derart großen Presseevent gefeiert wird. Nur vier Tage nach dem Launch der Plattform war "Mega" laut der Traffic-Ranking-Seite Alexa auf Platz 141 der meistbesuchten Websites weltweit. Doch NBR berichtet, dass sich dieser Platz nicht lange halten ließ.

Andrang nach Launch

Glaubt man den Statistiken von Alexa, war die Plattform am Samstag bereits auf Platz 406 und am Sonntag sogar auf Platz 614. In der Zwischenzeit hat der Online-Speicherdienst Dropbox wieder an Traffic zugelegt. Dass der Andrang besonders nach dem Launch groß war, ist wenig überraschend. 

"Millionen" User

Was neben dem Alexa-Ranking wirklich zählt, sind aber die Zahlen der registrierten User. Zwar gibt es dazu keine offiziellen Zahlen, Kim Dotcom selbst berichtet aber von 500.000 Registrierungen in den ersten 14 Stunden. Dotcom spricht mittlerweile von "Millionen" Usern. Rechtlich gesehen sieht sich Dotcom aber immer noch verfolgt. Er meint, sein Service wäre mit dem von Dropbox und anderen Cloud-Diensten vergleichbar, weshalb die Anschuldigungen von Urheberrechtsverletzungen nicht nachvollziehbar seien. 

Kleine Probleme am Anfang

Dotcoms Bestreben, Nutzer zahlreich anzuziehen, könnten durch den Umstand begünstigt werden, dass ein Desktop Client für Mega als auch mobile Apps bald folgen sollen. Das Portal war für einige User anfangs aufgrund des Andrangs schwer erreichbar. Dotcom habe das Problem allerdings gelöst, der Service sollte nun wieder stabil laufen. Dennoch gebe es einige Bugs, die behoben werden müssen, so Dotcom. (red, derStandard.at, 28.1.2013)

Links:

Mega

NBR

  • Artikelbild
    foto: reuters
Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 36
1 2
Mit 3 Browsern probiert ...

und 3x abgewiesen worden. Alle bis auf den eines bestimmten Herstellers werden pauschal mit der Begründung "zu alt" abgewiesen. Liegt wohl an der Installationsprämie für die Software. Sehr abschreckend und unseriös.

mich würde mal interessieren

* wer hat einen Account?
* wer hat bereits schon etwas hochgeladen

von euch?

A dedicated app for your device will be available shortly.

Schneller Burschen.

shortly

without von delay!

Wie ging das Lied von den Prinzen?

"Das ist alles nur geCloud, ja das hab cih mir erlaubt ..." ..

Kim sells. Ob Jong-Il, Jong-Un oder Schmitz ;)

Alexa?

Wer hat denn heutzutage noch deren Toolbar, über die das gemessen wird, installiert???

Ein Erfolg, der nicht möglich gewesen wäre

ohne die tatkräftige Mitwirkung der amerikanischen Entertainment-Industrie und ihrer Copyright-Bluthunde.

Sagt was ihr wollt, ich find den Typen geil!

Kann es sein, dass du die 90er im Internet noch nicht miterlebt hast?

jo ich auch - ein moderner Pirat - bewegt sich eher in der Grauzone und nimmt sich was er kann (bzw. was ihm auch gegeben wird)

y not?

Allein schon die Publicity ist ein "Erfolg" für den.

Denn selbst wenn Mega floppt - für sein nächstes Projekt findet er dann wieder problemlos Geldgeber.

Heißt die Firma Dotcom? Oder warum wird sonst geschrieben "...Dotcom habe das Problem allerdings gelöst". Ich denke nicht das der große Kim alles ganz alleine gelöst hat...

Nein, der Typ heißt Dotcom. Kein Schmäh. Der hat seinen Familiennamen in Dotcom umändern lassen.

klar doch

er und sein Ego lösen alle Probleme ganz allein :-)

das ego wär zumindest groß genug

nicht nur das ego.

Die geneppten "Lifetime" members von megaupload...

...wird er wohl nicht mehr als user sehen!

Kein Warez Uploader holt sich Abos, deshalb hat es nur User betroffen die ihre privat Dateien hochgeladen haben.
Die düften dort aber in der Minderheit gewesen sein. ;)

Und mal ehrlich..
Wer holt sich für so einen Dienst ein lebenslanges Abo?
Ist halt nicht wirklich klug, Firmen kommen und gehen und es gibt immer woanders aktuell bessere Angebote.

gibts eigentlich eine desktop-software? und wenn ja, ist die so wie bei db (ein fixer lokaler ordner) oder eher wie bei wuala (verschiedene wuala-ordner können mit unterschiedlichen lokalen ordnern gesynct werden).

Keine Desktop Software.

...

"Glaubt man den Statistiken von Alexa, war die Plattform am Samstag bereits auf Platz 406 und am Sonntag sogar auf Platz 614."

Warum "sogar", wenn sie Samstag besser waren?

weils drum geht, wie schnell er wieder von platz 141 abgestiegen war... also: "SOGAR noch weiter runter"...

Da hat er recht, der Big Ben: "sogar nur mehr" müsste es heißen...

Posting 1 bis 25 von 36
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.