Deutscher Industriechef will Gehaltsgrenzen für Manager

28. Jänner 2013, 12:18

BDI-Präsisdent Grillo möchte unternehmensspezifische Höchstgrenzen für Führungskräfte einführen

Frankfurt am Main - Der neue Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat sich für Einkommensgrenzen für Manager ausgesprochen. Die Wirtschaft müsse die Debatte über das Thema Managereinkommen führen, sagte Grillo der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe). Er empfahl konkret, unternehmensspezifische Höchstgrenzen für Manager einzuführen.

Für derartige Höchstgrenzen könne es gute Gründe geben, sagte Grillo. In seinem Unternehmen, den Grillo-Werken, gebe es sie beispielsweise. "Ich bekomme ein Festgehalt, dazu eine erfolgsabhängige Tantieme. Insgesamt gilt eine Obergrenze. Wenn die erreicht wird, ist Schluss", berichtete der neue BDI-Chef. Über die zum Teil extrem hohen Gehälter von Managern wird in Deutschland seit Monaten kontrovers diskutiert. (APA, 28.1.2013)

  • Berechnen Sie Ihr Brutto- oder Netto-Gehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner von derStandard.at/Karriere
Share if you care
3 Postings
Dieselbige wäre durch

eine Steuergesetzgebung a la F. D. Roosevelt relativ leicht zu bewerkstelligen.

Natürlich nur als "Selbstverpflichtung".

Weil das ja immer "am besten" funktioniert. ;)

ist wohl ironisch gemeint

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.