Deutliche Preisunterschiede auf Hütten

28. Jänner 2013, 11:38
26 Postings

Arbeiterkammer hat 32 Hütten bei Speisen und Getränken verglichen - Schladming im Schnitt teurer als Nachbar Hochwurzen/Reiteralm

Schladming/Kreischberg/Spital/Semmering - In 26 Hütten hat die Arbeiterkammer Steiermark in und rund um Schladming Mitte Jänner auf die Speisekarten geschaut und erhebliche Preisunterschiede festgestellt. Auf der Planai müsse im Schnitt mehr für Essen und Getränke als in den benachbarten Skigebieten Hochwurzen oder Reiteralm gezahlt werden. Verglichen wurden die Preise von gängiger Verpflegung beim Einkehrschwung wie etwa Skiwasser, Germknödel und Frankfurter.

Innerhalb der Region Schladming-Dachstein mit seiner Vier-Berge-Skischaukel zeigten sich kurz vor der alpinen Ski-WM laut Susanne Bauer von der AK-Marktforschung erhebliche Unterschiede. Für eine Frittatensuppe zahlen Wintersportler am Hauser Kaibling bzw. auf der Planai 2,90 Euro bis 4,30 Euro. Im Schnitt günstiger ist die Hüttenkost hingegen auf der Hochwurzen und der Reiteralm: Dort ist die Suppe um 3,00 Euro bis 3,50 Euro zu haben. Am Stuhleck im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag müssen Skifahrer maximal 3,60 Euro für die Frittatensuppe berappen.

Noch drastischer war der Preisunterschied bei der Gulaschsuppe mit Gebäck: In der Region Schladming lag die Spanne zwischen 3,90 bis 6,40 Euro, was mehr als 64 Prozent Unterschied bedeutet. Am Kreischberg im Bezirk Murau dagegen bezahlt man für das gleiche Speisenangebot maximal 4,00 Euro. Bei den Getränken gab es große Preisunterschiede beim Skiwasser (Wasser mit verdünntem Himbeersirup, verfeinert mit Zitrone, Anm.): Für einen halben Liter werden in Schladming zwischen 2,20 Euro und 3,40 Euro verrechnet. Am Stuhleck und am Kreischberg ist das Getränk um 3,00 Euro oder sogar weniger zu haben.

Die Hälfte der getesteten Hüttenwirte verlangt für das Leitungswasser Geld - und zwar hochgerechnet bis zu 2,00 Euro je Liter. Geprüft wurde auch, ob wie vorgeschrieben zwei nichtalkoholische Getränke günstiger als das billigste alkoholische Getränk angeboten werden. Dies sei von 90 Prozent der Anbieter erfüllt worden.

Eine Familie mit zwei Kindern zahlt für den Skitag in der Region Schladming-Dachstein (Vier-Berge-Skischaukel) allein für den Lift knapp 150 Euro (zwei Erwachsene, ein Jugendlicher, ein Kind), mit Verpflegung in einer Hütte (Mittagessen, Jause) kann es auch mehr als 200 Euro sein. Die AK-Tester raten jenen, die hier den Skispass kostenbewusst gestalten wollen, den Einkehrschwung eher auf der Hochwurzen oder der Reiteralm einzulegen. (APA, 28.1.2013)

Share if you care.