Apple plant iPad mit 128 GB Speicher

Hinweise aus dem Händler-Umfeld deuten auf ein zusätzliches iPad-4-Modell hin

Apple hat zwar erst im vergangenen Oktober das iPad Mini und das iPad 4 veröffentlicht, dennoch werden laut einigen Quellen bereits im März neue Modelle erwartet. Bisher gingen Beobachter von einem iPad Mini 2 mit Retina-Display und einem iPad 5 mit dünnerem, leichteren Gehäuse aus. 9to5Mac hat nun neue Informationen aus dem Händler-Umfeld erhalten. Demnach könnte Apple ein Modell mit deutlich mehr Speicher einführen.

Hinweise von mehreren Seiten

Das neue Modell soll baugleich mit dem iPad 4 sein und über 128 GB Speicher verfügen. Das sei aus den Apple-internen Bezeichnungen der Lagerbestände abzulesen. Zwar sei es nicht sicher, dass es sich bei den Angaben zum neuen Modell um eine weitere Speichervariante handle, aber mehrere Hinweise würden darauf hindeuten. Untermauert werden die Informationen durch Hinweise auf ein 128-GB-Gerät in iOS 6.1, das bald veröffentlicht werden soll.

Noch kein iPad Mini?

Bisher ist das Tablet mit 16, 32 und 64 GB erhältlich. Wieviel die neue Speicher-Variante kosten soll, ist nicht bekannt. Das teuerste iPad 4 kostet derzeit 699 Euro (WLAN-only) bzw. 829 Euro mit 3G. Dass Apple in Kürze ein neues iPad-Mini-Modell bringen will, sei den Bloggern hingegen nicht zu Ohren gekommen. Gewissheit gibt es wie üblich erst direkt beim nächsten Apple-Event, zu dem bislang noch nicht geladen wurde. (red, derStandard.at, 28.1.2013)

Share if you care