3.000 Spieler bestritten Massenschlacht in "Eve Online"

Gigantischer Konflikt entbrannte nach dreijährigem Frieden zwischen zwei Supermächten

Drei Jahre lang herrschte Frieden zwischen den Fraktionen, am Sonntag kam es in den virtuellen Weiten der Weltraumsimulation "Eve Online" zur Schlacht, mittlerweile als "The Battle of Asakai" bekannt. Als ein Goonswarm-Schiff der Clusterfu** Coalition in einen von Allianzen der Honey Badger Coalition besiedelten Bereich eindrang, kam der Stein ins Rollen. Was daraufhin folgte, war ein wahrhafter Krieg der Supermächte, an dem kolportiert über 3.000 Spieler teilnahmen. Die beiden Supermächte existierten drei Jahre lang mehr oder weniger freundschaftlich nebeneinander, bis sich das Verhältnis verschlechterte und sich die Interessen kreuzten. Rund 10.000 Spieler zählen die beiden Fraktionen.

Angriff aus Langeweile

Wie ein Reddit-User meldet, dürfte der Konflikt aufgrund eines menschlichen Fehlers eskaliert sein. Ein Kommandant eines Titan (die größte Schiffsklasse im Spiel und selten in Gefechten eingesetzt), machte versehentlich einen Zeitsprung in eine neutrale Zone. Als die dort lokalisierten feindlichen Einheiten den ungeschützten Giganten entdeckten, riefen sie zum Angriff.

Dass es zu einem derart großen Gefecht kommen konnte, ist laut Beobachtern auch darauf zurückzuführen, dass zahlreiche Spieler vom Frieden gelangweilt waren. Als das Gefecht begann, machte sich die Meldung wie bei einem Schneeballeffekt breit. Als sich die Nebel lichteten, musste vor allem Goonswarm herbe Verluste verzeichnen. Insgesamt waren 262 Allianzen involviert, 715 Unternehmen und 3161 Spieler, berichtet Eurogamer. Wie GameStandard-Leser "Jim_from_Accounting" anmerkte, wurden dabei Ressourcen im Realwert von fast 17.000 Dollar vernichtet.

Youtube-Nutzer Bobamelius hat den Kampf in einem Video festgehalten. Screenshots findet man auf imgur.com.

Weltraumsimulation

Das MMORPG (Mehrspieler-Online-Rollenspiel) "Eve Online" ist 2003 für PC erschienen und simuliert den Handel und Krieg im Weltraum. Spieler können sich unterschiedlichen Völkern anschließen und sich auf Berufe und Fähigkeiten spezialisieren. Das Besondere an dem Spiel ist, dass Hersteller CCP die gut 400.000 Abonnenten (März 2012) nicht auf kleinere Spielwelten aufteilt, sondern sich alle in einem gigantischen Universum befinden. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 28.1.2013)

Letztes Update um 16:00 Uhr mit genaueren Infos zu den beteiligten Fraktionen.

Vielen Dank auch Jim_from_Accounting aus dem Forum für die Infos!

Share if you care
Posting 176 bis 225 von 307
1 2 3 4 5 6 7
Irgendwie schwer verständlich dein Posting

Spielst du jetzt noch?

Bist du hängen geblieben oder war es dir zu langsam?

Bitte um Info

habe immer wieder ein monat gespielt - aber kein Spiel hat mich so fasziniert wie Eve - das wollte ich damit sagen... zurzeit spiele ich nicht - aber warscheinlich bald wieder :)

Ja dieses Point-and-Click ala WoW verdirbt mir ...

... den Spaß an EVE auch regelmäßig, so oft ich es auch mal wieder versuche (als Privateer-Fan spricht es einen grundsätzlich halt schon sehr an, rein vom Konzept her).

So nett und komplex alles gemacht ist, aber dieses praktisch vollautomatische Fliegen & Schießen ist einfach schrecklich langweilig. Die ganzen Rollenspiel-Glump wo sich alles nur um Level-up und Equipment dreht und der Rest praktisch automatisiert passiert mag was für die aktuelle Gamer-Generation sein, ich stelle mir aber unter Computerspielen etwas ganz anderes vor.

Ich meine - ich fliege in einem verdammten Raumschiff und nicht mit einem Taschenrechner. Niemand will hier Damage-Erbsen zählen, ich will eine Weltraumschlacht!

2.800 ist aber weniger als 3.000

Irgendwas stimmt da nicht.

Macht nur weiter so, ihr Nerds, ;)!

Interessant, wie etwas, dass ich überhaupt nicht verstehe, trotzdem so interessant sein kann.

haben da sich die leute noch ausgekannt bei dem großen lag auf wen und was sie schießen oder war da jetzt kein lag zu sehen und es rennt sowieso immer so ab?

Jetzt gibt es "time dilation". D.h. die Echtzeit wird einfach gestreckt, sodass immer alle Spieler die gleichen Infos haben.

Zb: 10s Spielzeit werden auf 30s Echtzeit abgebildet.

Ich bin so froh,

dass es sowas zu meiner Schulzeit nicht gegeben hat. Sonst würd ich heute als Analphabet unter der Brücke wohnen und am Karlsplatz die Leute anhauen "Hearst, Oida, host an Internetzugang fia mi?" ;-)
Civ2 war schlimm genug. Aber irgendwie freut mich, dass es heute Sachen gibt, von denen wir höchstens im ärgsten Delirium träumen haben können.

Nun, das würde ich so nicht ganz sagen. Ich habe durch meine EVE Zeit von 06 bis 09 zumindest englisch gelernt, denn ohne bin ich nicht weit gekommen. ;)

Man darf etwas Ironie in meinem Posting vermuten ;-) Aber ein Körnchen Wahrheit ist schon drin... die Noten haben auch ohne MMPORGs genug gelitten.

Was für 17.000 Dollar ?

Versteh den Zusammenhang nicht ganz...

die rechnung ist relativ einfach..

15 USD = plex = ingame superwährung = 1 monat spielen = ~550mil ISK

nun am besten die 17000USD/15*550mil - dann wissen wir auch wieviel ISKies dabei draufgegangen sind :)

~62,3bil ISK - das ist ja gar net so tragisch.. :)

denke es geht um die Spielzeuge

die man sich mit Realgeld kaufen kann...

das ist so:

man kann sich für echtes geld spielzeit kaufen.

(ein beispiel (völlig aus der luft gegriffen!!!): für 10 euro darf man zb 30 tage spielen.
nun kann man solche 30-tages-pässe für 10 euro kaufen und "in-game" um 30.000 credits (ingame-währung) verkaufen, um sich ein tolles raumschiff zukaufen, welches 30.000 credits kostet.

nur ein zahlen-beispiel, aber so funktioniert es. natürlich kann man durch spielen selbst auch credits anhäufen. mission erfüllen, handeln, etc.

schneller gehts aber wohl mit echtem geld.

__________

unterm strich kann man so sagen, dass eine TITAN (größtes schiff) rund 3.500 US-Dollar wert ist.

So ungefähr funktioniert das, ja. Afaik kostet ein 30 Tages-Pass (PLEX) rund 15 Euro, ingame rund 500 Millionen ISK (Interstellar Kredits).

Man tauscht beim Verkauf im Spiel echtes Geld sozusagen gegen die Zeit, die ein anderer aufgewandt hat um die entsprechende Menge Spielgeld anzuhäufen - es "geht also nicht schneller", die Zeit (oder Mühe) hat nur jemand anderes investiert.

Hier noch eine interessante Zusammenfassung der Schlacht: http://themittani.com/news/asak... obalt-moon

dankeschön

für die Ergänzung :)

Bitte gern. Hab erst später gesehen dass das Thema weiter unten auch schon behandelt wurde.

Fly safe!

Ein bisserl zu sehr "special interest"

.. für eine Tageszeitung. Ich fühle mich zumindest etwas befremdet, wenn ich so schräges Zeugs in der Zeitung lese.

Schlecht aufgelegt?

Oder gänzlich humorlos? Das ist aber ein schlechtes Zeichen. Und das noch im Standard.at noch öffentlich zuzugeben, zzz....

Hihi

Wohl eines der unnötigsten Postings aller Zeiten, gratuliere!

Was machen Sie als nächstes? In den Sport-Teil wechseln und dort posten, dass sie Sport überhaupt nicht interessiert? :o)

Ich fühle mich auch immer befremdet, wenn ich in der Auto-Abteilung einen Bericht über eine Automesse finde. Ich mein, mit so etwas kann man doch nicht rechnen. :)

Du weißt aber schon dass du in der Games Sparte bist, oder?

derstandard.at != derStandard

Was erwarten Sie in der Games-Unterabteilung des Webstandard? Ich bin kein Eve-Spieler, eigentlich kaum Spieler, find das aber schon interessant. Was es so alles gibt...

ich finde es cool - in ein paar hundert Jahren wird es das Gleiche wohl im RL geben...

Hoffentlich nur dann, wenn es tatsächlich Pod-Piloten gibt, die ihren Gehirninhalt spontan (bzw. zum Zeitpunkt des Todes) auf einen neuen Klon übertragen können.

MW. ist es auch noch nicht geklärt, ob die Spielerschiffe jetzt eine Crew haben oder nicht.

Falls doch, hätte diese Schlacht mehrere 100.000 virtuelle Opfer unter den Crewmitgliedern der Schiffe.

na hoffentlich nicht

das ist immernoch eine onlinezeitung ;-)

[...] dürfte der Konflikt zum Teil auch aus Langeweile eskaliert sein[...]

Tja, wie sich Spiel und Realität so ähnlich sind - schon erstaunbar! :-)

Erstaunbar zu sagen ist vermöglichbar!

“erstaunbar”?

Selbstverfreilicht. Ist doch ein hübsches Wort, odrrrr?

Nein

Warum nicht?

Mit Ess-bar wir bezeichnet, wass eben zum Essen geeignet ist.
Mit Trin-bar desselben - nur halt flüssig,
mit brauch-bar ähnliches im Nutzbereich...

Dann ist diese doch dazu geeignet, Erstaunensfähigkeit auszudrücken. :-)

Es ist halt grammatikalisch völliger Holler!

Wen kümmerts?
Wie sagte (schrieb) schon Goethe:

Bin weder Fräulein, WEDER schön...

Grammatik ist super. Aber bitte nicht knechten lassen.
So humorlos sind schon die Germanisten.

Dass es dazu gekommen ist, finde ich erstaunlich. Daher bin ich erstaunbar!

Ihrer Argumentation nach drückt -bar aus, dann man mit dem betrachteten Objekt etwas machen kann. Ein Apfel ist essbar, also kann er gegessen werden.

Erstaunt werden können nur 'Objekte' mit Bewusstsein. Eine Faktenlage, ein Konzept, etc. sind erstaunlich (sie erstaunen andere). Diese anderen werden erstaunt, dh man kann sie erstaunen, dh sie sind erstaunbar.

Unwie isses mit:
bewunderbar???

:-)

gleich ;)

erstaunlich dass niemand schon viel frueher an erstaunbar gedacht hat ;)

ich bin erstaunbar und finde das sehr innovativ

ja, ich auch. wenn man noch erstaunbar ist heisst das man ist noch nicht so abgestumpft von der welt

Ich finde das trausam. Traurig und grausam für die deutsche Sprache :)

macht mich nur fertig, mich schmerzt das fürchterlich in den Ohren .. igitt

Beim LESEN??????? :-)))))

@redaktion

1. Es heißt nur "Goonswarm" Der Beisatz ist wie bei "BMW - Power aus Leidenschaft" das nennt man nicht

2. Eine "Reddit-Allianz" gibt es so nicht.

Wie der Titel des Videos schon sagt war es HBC vs CFC (Die Gruppen gibt es z.T. schon seit 07 und länger, Reddit erst seit 2011)
HBC (Honey Badger Coalition)ist eine Kosename für die Gruppe um Test Alliance, Panedmic Legion und co bzw. CFC (Clusterfu** Coalition)für Goonswarm, Razor und co.

3. Ein Tower(Ressourcen-Gebäude) auf neutralem Grund wurde angegriffen, kein Spieler Territorium

4. Ein Schmankerl am Rande, es wurden ca 480bil an Ingame Wert dabei vernichtet was einen Realwert von fast 17.000$ ausmacht

musste ja mal gesagt werden ...

"480bil an Ingame Wert .. was einen Realwert von fast 17.000$ ausmacht"

Sorry, ich kenne mich da gar nicht aus - deshalb die Frage: wie kann bei einem Spiel Realwert vernichtet werden? Muss man sich dort die Raumschiffe (oder was auch immer) mit Echtgeld aufbauen? Also zusätzlich zum moantlichen Miete?

Posting 176 bis 225 von 307
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.