Wenger für Abschaffung der Winter-Transferzeit

Arsenal-Coach echauffiert sich am Beispiel Newcastle United

London - Arsenal-Trainer Arsene Wenger hat am Freitag ein Plädoyer für die Abschaffung oder zumindest Reglementierung des Winter-Transferfensters gehalten. Der Franzose bezeichnete die Jänner-Übertrittszeit als wettbewerbsverzerrend und untermauerte seine These mit dem Beispiel eines Premier-League-Clubs. "Newcastle hat in den letzten Tagen sechs oder sieben Spieler gekauft. Dadurch haben jene Mannschaften einen Vorteil, die schon zweimal gegen Newcastle gespielt haben", sagte Wenger und ergänzte: "Deswegen sollte die Transferzeit im Winter aufgehoben oder zumindest auf zwei Spieler pro Verein beschränkt werden." (APA, 25.01.2013)

Share if you care