Gruselpfad in Chinas Tianmen-Gebirge

25. Jänner 2013, 14:34
40 Postings

Knapp 1.500 Meter über dem Erdboden können Wanderer ihren Mut bei einem Spaziergang über einen gläsernen Pfad unter Beweis stellen

Im November 2011 wurde in China der erste gläserne Höhenweg eröffnet. Der Pfad schmiegt sich in 1430 Metern Höhe an die Felswände des Tianmen-Berges in der Provinz Hunan in Südchina.

60 Meter lang ist der Pfad, der bei einigen Besuchern für Gruseln und kalte Schauer sorgen dürfte. Durch die Glasplatten des Weges hat man freie Sicht auf den Abgrund, der sich unterhaln des "Walk of Faith" auftut. Es gehören tatäschlich Vertrauen und viel Mut dazu, um sich auf dem schmalen Weg am Berg entlang zu tasten.

Der gläserne Weg ist Teil eines zwei Kilometer langen Wanderweges durch das Tianmen-Gebirge. Er erstetzt einen alten Pfad aus Stein und Holz und soll noch mehr Besucher in die Region locken. Der Naturschutzpark rund um das Tianmen-Gebirge ist bekannt für einige andere Attaktion, wie etwa die Gondelbahn.

Die Gondel bringt die Fahrgäste auf den Gipfel des Tianmen und gilt weltweit als längste Gebirgsgondelbahn für Passagiere. 98 Gondeln sind auf der 7.455 Meterlangen Strecke unterwegs. Von hier aus kann der Spaziergang über den gläsernen Wanderpfad starten. Außerdem gibt es noch ein Straße auf den Gipfel - mit 99 Kehren. Sie führt zur Tianmenhöhle, deren Ausmaße mit einer Höhe von 131,5 Metern ebenfalls überwältigend sind. (red, derStandard.at, 25.1.2013)

  • Fast 1.500 Meter geht es auf dem "Pfad des Vertrauens" in die Tiefe.
    foto: youtube.com

    Fast 1.500 Meter geht es auf dem "Pfad des Vertrauens" in die Tiefe.

Share if you care.